Die Bilderrampe-App ist da.

Nun gibt es sie, die Bilderrampe-App für Android. Frisch gebacken und noch ganz warm: Die erste Bilderrampe-Application. Mit dieser App können Benutzer eines Android-Smartphones oder -Tablets auch unterwegs immer über neue Beiträge hier im Blog auf dem Laufenden bleiben. Ganz einfach und komfortabel. Hier kann man sich die Billderrampe-App zum Installieren herunterladen. Noch einfacher geht es über diesen QR-Code: Einfach mit der Handy-Kamera den Code einlesen und die darin hinterlegte URL aufrufen. Dann wird die App automatisch heruntergeladen und auf Nachfrage installiert. Fertig. Viel Spaß damit.

Kameraproduktion in Japan bricht ein

Erdbeben in Japan läßt Produktion von Digitalkameras einbrechen. Das verherende Erdbeben vom 11. März 2011 hat nicht nur unzähliges menschliches Leid verursacht, es hat auch zur größten Atomkatastrophe des letzten Jahrzehnts und zu massiven wirtschaftlichen Beeinträchtigungen geführt. Es wird Jahrzehnte dauern, bis der Stand von vor dem 11.03.2011 einigermaßen wiederhergestellt sein wird. Die menschlichen Opfer dagegen werden gar nicht wiedergutzumachen sein und die atomare Verstrahlung infolge des SuperGAUs im AKW Fukushima wird das Land und die Welt noch die nächsten 10.000 Jahre beschäftigen. Doch schon heute sind verhältnismäßig kleine Folgen, wenn man das Leid der Japaner dagegen hält, für uns alle bemerkbar. Eine Folge ist, daß die Verfügbarkeit von Digitalkameras merklich ab nimmt. Das wiedrum ist eine Folge der beeinträchtigten Produktion in Japan. Die Produktionsstätten der japanischen Kamerahersteller wurden vom Erdbeben und dem anschließende Tsunami derart heftig getroffen, daß die Produktion von Digitalkameras um 30 Prozent zurückging. Wurden im April … Weiterlesen

Der längste Tag

Jetzt an später denken. Heute ist der 24. Juni. Der Sommer hat vor 3 Tagen ganz offiziell begonnen und wohl jeder ist schon mit seinen Gedanken beim bevorstehenden Urlaub. Zumindest alljene, die auch einen Job haben und für diesen angemessen und ausreichend entlohnt werden. Sommer, Sonne, Strand und Palmen – so sieht er für viele aus, der perfekte Urlaub. Und in genau 6 Monaten ist Heiligeabend und wir sitzen schon wieder untern Weihnachtsbaum. Deshalb schon mal an die Geschenke denken. Oder der Verwandschaft endlich klar machen, daß der Wahnsinn mit den Geschenken ein Ende haben muß. Dann sieht’s draußen wieder so aus. Brrrh, Schnee und Eis und Kälte. Dann lieber die für nächste Woche angekündigten 33 °C  aushalten und im Bikini oder gleich ganz nackt vor uns hin schwitzen.

Mal für 2 Minuten nichts tun

Entspannen, zuschauen, mal nichts tun. Nein, das ist keine Werbung für Zuckerbomben á la „Knoppers“, sondern die Aufforderung der Seite „Do nothing for 2 minutes„. Einfach mal 2 Minuten lang nichts tun. Gar nicht so einfach. 2 Minuten können ganz schön lang werden, wenn man direkt vor dem Computer sitzt und wartet. Das Internet und die neuesten Infos, Tweets und Mails sind doch nur einen Mausklick entfernt. Doch die Seite will dem streßgeplagten Internetuser diese Zeit einräumen, damit dieser mal entspannen kann und Zeit zum Nachdenken hat. Das eingeblendete Bild und das Meeresrauschen sollen dabei unterstützen. In der Mitte wird ein Countdown eingeblendet, der bei 2 Minuten startet. So sieht man ganz genau, wieviele Sekunden man noch entspannen kann. Wem das allerdings nicht schnell geht und nervös an der Tastatur oder der Maus rumfummelt, der bekommt eine Fehlermeldung und der Countdown startet erneut. Die Programmierer, solche findet mach auch im Core … Weiterlesen

Urlaubsflieger

Nun beginnt sie wieder die heiße Phase der Ferien. Mehrere Millionen Deutsche zieht es jedes Jahr ins Ausland. Denn der Urlaub fern der Heimat hat einen unumstößlichen Vorteil: Das Wetter ist meistens besser und vorallem verläßlicher als in Deutschland. Und günstiger als hierzulande ist der Urlaub meist auch noch, selbst wenn man die Anreise mit einbezieht. Da heißt es Klamotten zusammen suchen und schnell Koffer und Taschen gepackt und ab zum Airport. Und da kommen die Flugzeuge der Urlaubsflieger ins Spiel. Ob Chartergesellschaft, Billigflieger oder normale Linien-Airline, im Sommer haben die Flughäfen und Fluggesellschaften Hochkonjunktur. Wer da noch echte Flugschnäppchen machen will, sollte frühzeitig buchen oder eiserne Nerven bewahren, wenn er die Entwicklung der Ticketpreise bei Billigfliegern wie Ryanair oder Easyjet beobachtet und den günstigsten Zeitpunkt abpassen will. Auch hier gilt der weise Spruch: Wer zu spät kommt, der zahlt drauf…

banner