Mehrteilige Leinwandbilder und Gemälde

Dekoration selbstgemacht – Leinwandbilder liegen im Trend Leinwandbilder, Bilder auf Rahmen, aber auch Acrylbilder sind schon seit vielen Jahren eine beliebte Dekoration für das eigene Zuhause. Dabei spielt es keine Rolle, ob man lieber ein paradiesisches Strandmotiv, ein Kunstgemälde oder auch ein Portrait an die Wand hängen möchte – ganz ohne Zweifel sind mehrteilige Motive ein echter Blickfang. Ganz egal, ob diese aus zwei, drei oder aus vier Teilen besteht, in jedem Fall ist der Effekt garantiert. Natürlich soll das Bild aber auch zum Stil der eigenen vier Wände passen. Mittlerweile ist es kein Problem mehr, auch eigene Motive zu verwenden. Am besten ist es, sich schon frühzeitig für ein Bild zu entscheiden. Vielleicht gibt es ein spezielles Urlaubsmotiv oder auch ein anderes Portrait, das auf einer mehrteiligen Leinwand besonders gut zur Geltung kommen könnte? Ebenso wirken Panorama-Aufnahmen umso schöner, wenn man sie derart ausgefallen präsentiert. Unikat gefällig? Einfach eigene … Weiterlesen

Der Feigenbaum

Ein Feigenbaum in Spanien. Laut Wikipedia ist die echte Feige (Ficus carica) eine Pflanzenart aus der Gattung der Feigen (Ficus). Sie zählt zu den ältesten domestizierten Nutzpflanzen und wird im gesamten Mittelmeergebiet angebaut. Costa de Almeria Und genau da stand der Baum, der auf diesen Fotos zu sehen ist. Mitten im Urlaubsgebiet an der Costa de Almeria* auf dem spanischen Festland. Ein von der Sonne verwöhnter Landstrich. Hier gedeiht in zahllosen Gewächshäusern auch der Großteil der Gurken und Tomaten, die nach langem Transport per LKW auch in deutschen Supermärkten angeboten werden. Mitten in einem Feriendorf stand da dieser Feigenbaum. Einige, wenn auch noch unreife Früchte waren auch bereits an den Zweigen. Doch, daß die Früchte noch völlig unreif sind, ist nicht der einzige Grund, warum man nicht so einfach jede Feige vom Baum pflücken und probieren sollte. Wer die Geschichte vom kleinen Muck kennt, weiß warum…

Kreative Geschenke zum Valentinstag

Am 14. Februar ist Valentinstag. Geschenke mal ohne Blumen. Spötter behaupten ja schon lange, daß der Valentinstag eine Erfindung der Blumenhändler ist. Und es scheint ja auch zu stimmen, denn -ganz rein zufällig- steigen Mitte Februar die Preise für Schnittblumen extrem an. Und ganz plötzlich am 15. Februar entweicht die Luft wieder aus der Blumen-Preisblase. Wer aber nicht bis zum 15. 02. warten will oder besser kann, um seiner Liebsten ein passendes Präsent zu überreichen, der sollte sich nach Alternativen umsehen. Fotogeschenke sind da eine kreative Möglichkeit. Fast jeder besitzt heute eine Fotokamera, und sei es die im Handy, und macht damit unzählige Bilder. Dadurch bietet es sich geradezu an, die besten dieser Fotos für ein Geschenk zum Valentinstag zu nutzen. Als Beispiele seien da nur genannt: Fotobücher Fotokalender Smartphonehüllen bedruckte Umhängetaschen und noch viel mehr… Man kann auch seine Fotos direkt entwickeln lassen und daraus etwas basteln oder diese … Weiterlesen

Hochzeit in Fotos festhalten

Zu einer Hochzeit gehören für viele Brautpaare professionelle Hochzeitsfotos, die den schönsten Tag im Leben des Brautpaars festhalten und als ewige Erinnerung aufbewahrt werden können. Manche Paare wünschen sich sogar einen Fotografen, der sie am ganzen Hochzeitstag begleitet und neben den gestellten und perfekt geplanten Fotos auch die Gäste und die Feier ganz ungestellt und frei aufnimmt. In jedem Fall sind solche Fotos eine tolle Erinnerung für das Brautpaar, möglicherweise auch deren Kinder und ebenfalls für die Gäste. Selbst Paare, die sich keinen professionellen Fotografen leisten können, greifen häufig auf Hobbyfotografen oder jemanden in der Verwandtschaft zurück, der einige Erinnerungsfotos macht, denn diese Gelegenheit wiederholt sich nicht und so stellen sich solche Fotos im Nachhinein als unbezahlbar heraus. Auch kleine Einwegkameras an den Tischen der Gäste können ganz spannende und lustige Ereignisse festhalten. Jedoch kann sich nicht jedes Ehepaar auf der Welt einen Fotografen oder Einwegkameras leisten oder hat sogar … Weiterlesen

Google ändert die Bildersuche – Fotografen sind verärgert

Suchmaschinengigant Google ändert die Bildersuche grundlegend. Nichts ist so stetig wie die Veränderung. Nach dem Motto scheint auch Google zu verfahren. Und so weist die Suchmaschine ständig neue Eigenschaften, Algorithmen oder Darstellungsformen auf. Wer im Bereich der Suchmaschinenoptimierung unterwegs ist, muß sich diesen Neuerungen permanent stellen, sonst rutschen die eigenen Seiten im Ranking nach hinten. Die Rankings in den Suchergebnissen der Suchmaschinen sind von herausragender Bedeutung für den Traffic, den eine Homepage über Google geliefert bekommt. Doch neben der Websuche bietet Google auch eine Bildersuche an. Hier mit seinen Bildern weit vorn gelistet zu werden, ist nicht weniger wichtig als bei den Text-Suchergebnissen auf den vorderen Rängen zu landen. Auch hier können „Tricks“ dafür sorgen, die eigenen Bilder weit nach vorn zu bekommen. Manche Seiten bekamen so mehr Traffic über die Bildersuche als über die normale Websuche. Das war zumindest bis jetzt so. Nun schickt sich Google an, die Bildersuche … Weiterlesen

banner