Livestream von der ISS

“High Definition Earth Viewing” ermöglicht Blick auf die Erde.

Anzeige

Der Deutsche Alexander Gerst befindet sich ja gerade auf der Internationalen Raumstation ISS. Er kann, wenn er die Zeit dafür findet, schließlich soll Gerst seine Zeit im All vornehmlich für wissenschaftliche Experimente nutzen, den sagenhaften Blick auf die Erde ganz exklusiv genießen.

Doch was der Astronaut oder Kosmonaut, er ist ja von Baikonur mit einer russischen Rakete ins All gestartet, Gerst kann, das steht nun auch jedem Normalsterblichen am Boden zur Verfügung. Dank des “High Definition Earth Viewing”-Programms (HDEV) der NASA kann nun jeder ganz bequem vom heimischen Computer aus einen Live-Blick auf unseren Blauen Planeten erleben.

Screenshot "ISS HD Earth Viewing Experiment"

Screenshot „ISS HD Earth Viewing Experiment“

Das HDEV wird ermöglicht durch 4 hochauflösende Kameras, die am europäischen Columbus-Modul der ISS befestigt sind und ihre Bilder live zur Erde senden. Über den Dienst “Ustream” wird der Livestream im Internet angeboten. Diesen Livestream kann jeder kostenlos nutzen.

Auf der Seite “ISStracker.com” kann man ganz genau verfolgen, wo sich die ISS gerade über der Erde befindet, und so versuchen, im Livestream einzelne Erdteile, Flüsse, Meere oder gar Länder zu entdecken.

Broadcast live streaming video on Ustream

Der Livestream von der ISS bietet wirklich beeindruckende Bilder aus dem Weltraum. Der Blick auf unsere Erde ist doch immer wieder faszinierend und fesselnd zu gleich. Von da oben kann man die Schönheit und Einzigkeit der Erde einigermaßen begreifen und man kann sich beim besten Willen nicht vorstellen, daß sich jeden Tag irgendwo auf diesem Erdball Menschen gegenseitig die Köpfe einschlagen, Menschen vertrieben werden oder die Umwelt von Menschen systematisch zerstört wird.

Technischer Hintergrund

Das HDEV-Experiment hat aber auch einen ganz konkreten technischen Hintergrund. Zusammen mit Highschool-Studenten hat die NASA das Programm entwickelt. Dabei kommen ganz gewöhnliche HD-Kameras zum Einsatz , die jedoch druck- und temperaturgeschützt an der ISS installiert wurden. Einen Schutz vor der Weltraumstrahlung haben die Kameras aber nicht. Das Experiment soll nun zeigen, wie sie unter diesen Bedingungen arbeiten und welche Kamera-Modelle für zukünftige Missionen am besten geeignet sind.

Schulstart 2017:
Anzeige
Bestseller Nr. 1 bei Amazon Schutzhülle für Samsung Galaxy J5 2017(EU-Model), Fraelc Premium Kunstleder Wallet...
Bestseller Nr. 2 bei Amazon FC Bayern München Edition - Kalender 2017
Bestseller Nr. 3 bei Amazon COWX Samsung Galaxy A5 2017 Hülle Kunstleder Tasche Flip im Bookstyle Klapphülle...

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 17.10.2017 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]


Teile diesen Artikel mit anderen:

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Wow, einfach nur toll.
    Ich würde gerne mal wissen, wie es ist die vollkommene Stille zu hören… Kann man ja im Weltraum, aber auch wieder nicht, denn dann hört man sein eigenes Blutrauschen und das Herzklopfen, da es so still ist…
    Wirklich ein atemberaubendes Bild unserer Erde. Wie friedlich sie doch so ausschaut und wie sie es doch wiederum nicht ist.
    Danke für den wunderschönen Beitrag!
    LG Patrick

banner