In drei Minuten rund um die Welt

Mit dem Motorrad um die Erde und dabei filmen.

Ein Texaner hat Reisefieber, ein Motorrad und eine GoPro-Kamera. Was liegt da näher als diese 3 Dinge mit einander zu verbinden?

Unbegrenzter Speicherplatz für deine Fotos über Amazon Prime:

Anzeige

Die GoPro Actionkamera*, die von sich selbst behauptet, die vielseitigste Kamera der Welt zu sein, ist sehr gut geeignet, um sich selbst aufzunehmen und die eigenen Erlebnisse zu dokumentieren und zu teilen.

Also machte sich Alex Chacón, so heißt der begeisterte Motorradfahrer aus Texas, auf die Reise. In 600 Tagen bereist er 36 Länder, legt über 200.000 Kilometer zurück und passiert dabei über 75 Grenzen. Er streift durch Nord- und Südamerika, Asien und Europa. Immer dabei ist seine GoPro-Kamera, die er auf einem Handstativ befestigt hat, das ihm quasi als Handverlängerung dient. So setzt er sich selbst gekonnt in Szene. Er filmt sich vor touristischen Highlights und Sehenswürdigkeiten, in Höhlen, auf Vulkanen und sogar unter Wasser.

Der Betrachter erlebt die Reise in einem dreiminütigem Zeitraffer-Video, daß Chacón nach der Reise erstellt hat. Das Video trägt den Titel: „Around the World in 360° Degrees“


Quelle: YouTube

Durch die ungewöhnliche Perspektive und die ständige Drehbewegung um die eigene Achse dürfte manchem Zuschauer beim Betrachten des Videos wohl etwas schwindlig werden. Fast sieht es so aus, als würde sich Chacón am Kamerastativ festhalten und nicht umgekehrt. Doch gerade diese Technik, bei eben nicht stur gerade aus auf eine Sehenswürdigkeit gehalten wird, macht das Video so sehenswert.

Mach doch auch mal ein derartiges Video von deiner nächsten Reise!

Anzeige



5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Cooles Video! Ich hatte jetzt letztens im Fernsehr gesehen, das eine junger Mensch auch eine neue Kamera entwickelte, die bessere Bilder beim Skaten und Fahrradfahren machen soll. Dort haben die mal ein Vergleich mit einer normalen Kamera und der anderen gemacht (sorry ich komm grad nicht auf den Namen) und die Bilder waren faszinierend. Wenn man mal drauf achtet was wir mit der Technik heute so alles erreicht haben, echt wahnsinn!

  2. Da bekommt man doch direkt Lust auf eine Reise bei solchen Bildern, nur wo zuerst hin? =)

  3. Ich habe letztens noch überlegt „GoPro“ oder nicht.. Und habe mich dafür als reine Helmkamera entschieden.
    Aber für diesen Zweck hier ist sie auch perfekt eingesetzt worden. Macht wirklich Spaß ihm bei der Weltumrundung aus diesem Blickwinkel zuzusehen 🙂
    Gruß,
    Markus

banner