Doppelgänger aus dem 3D-Drucker

Menschen als originalgetreue Gipsfiguren.

Anzeige

Das ist doch die Geschenkidee: Ein Doppelgänger der Freundin oder des Freundes einfach in 3D ausgedruckt.
So ein zweites Ich macht sich sehr gut auf dem Kaminsims und als heimlicher Tröster, falls der oder die Liebste gerade einmal nicht da sein sollte. Fernbeziehungen gibt es ja gerade heutzutage mehr als manchem lieb sein kann.

Ein Berliner Start-up bietet diese originelle Idee jetzt für jedermann an. Mit einem Ganzkörperscanner werden die Maße des Körpers ermittelt und dann auf die Kopie übertragen. Möchte man eine Anziehpuppe von seinem eigenen Körper erstellen lassen, dann geht das natürlich nur unbekleidet. Mit Klamotten ist es aber auch kein Problem. Die miteingescannten Anziehsachen werden dann nach dem Druck entsprechend eingefärbt.

Wie das alles funktioniert zeigt diese Video:

Schicht für Schicht entwickelt sich so das eigene Ich im 3D-Drucker. Das dabei entstandene Rohmodell muß noch ein wenig nachbearbeitet und mit der Sprühpistole entsprechend coloriert werden, und schon ist der Doppelgänger fertig.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ein echter Hingucker und eine tolle Idee, auch zum Verschenken.

Anzeige



banner