Manual Camera App

Profieinstellungen für die Smartphone-Kamera

Anzeige

Das Smartphone ist ständig dabei. Kaum jemand unter 60 Jahren geht heute noch ohne sein Handy bzw. Smartphone vor die Tür. Und da jedes Mobiltelefon und auch Tablets eine eingebaute Kamera besitzen, überrascht es nicht, daß eine große Anzahl der täglich weltweit geknipsten Fotos mit einem Smartphone entstehen. Wahrscheinlich ist es sogar die übergroße Mehrheit aller Digitalbilder, da die wenigsten Menschen mit einer professionellen Digitalkamera unterwegs sind.

Die Fotos werden massenhaft in soziale Netze geladen, geteilt, bewertet und kommentiert, und sind so zu einer Massenware geworden, der kaum noch ein Wert beigemessen wird. Löschen geht schließlich ebenso schnell wie knipsen. Aufbewahrt oder wirklich gesichert werden Fotos von vielen Menschen kaum noch.

Das mag auch an der mitunter schlechten Qualität liegen. Schnappschüsse sind nun mal selten ein großer Wurf. Es liegt aber auch an der Technik. Zum einen sind die in Smartphones eingebauten Kameras nicht mit einer Spiegelreflexkamera zu vergleichen, die Auflösung und Zoom-Funktionen sind meist bescheiden, und zum anderen hat der User kaum Möglichkeiten Einstellungen vorzunehmen. Ein wenig Digitalzoom, Blitz ja oder nein, vielleicht noch einen Filter aussuchen – das war es meist schon. Mehr bieten die allermeisten Smartphone-Kameras und die dazugehörige Kamera-App nicht an. Ein echtes Problem.

Manual Camera App

Doch für jedes Problem gibt es eine App. So auch dafür, wenn es um die optimale Einstellungen für die Smartphone-Kamera geht. Die Manual Camera App ermöglicht das Einstellen verschiedener Parameter, die über die normale Kamera App nicht erreichbar sind. So kann der User jetzt den Fokusabstand, die Verschlußzeit und die Sensorempfindlichkeit selbst einstellen.

Screenshot: Manual Camera im Google Play Store

Screenshot: Manual Camera im Google Play Store

Auf lustige Filter und anderen Schnickschnack muß man bei Manual Camera allerdings verzichten. Die App ist darauf spezialisiert, ein mit der im Smartphone vorhandenen Technik optimales Foto zu machen. Dies muß dann später noch am Computer bearbeitet werden, damit es den letzten Schliff erhält. Dafür ermöglicht das Programm auch das Abspeichern von .dng-Dateien. Ein Format, das es erlaubt, die von der Kamera gelieferten Daten unbeeinflußt abzuspeichern. Photoshop und Lightroom können aus solchen Dateien dann das Optimum herausholen.

Die App gibt es im Google Play Store. Sie kostet 2,69 Euro.

Anzeige



Teile diesen Artikel mit anderen:

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Gut zu wissen, vielen dank für den Tipp. Endlich mal eine App ohne Filtern. Als Amateur-Fotograf weiss ich so was zu schätzen.

    Gruß aus Ingolstadt.

banner