#Wurstgate: Wurst soll Krebs verursachen.

Untersuchungen der WHO stufen Wurst und Fleisch als krebsverursachend ein. Was darf denn überhaupt noch essen? Das werden sich viele mittlerweile fragen. Entweder die Lebensmittel sind chemisch verseucht, siehe Dioxin-Skandal und andere, oder sie enthalten gar nicht das, was auf der Packung steht. Da springt schon mal ein Pferd aus der Lasagne. WHO Doch jetzt geht es praktisch ans Eingemachte. Auch die Grundsubstanz selbst ist nicht bedenkenlos. Die Weltgesundheitsorganisation WHO stuft rotes Fleisch* generell und alle Arten von verarbeitetem Fleisch, dazu gehört z.B. geräuchertes oder gepökeltes Fleisch, als gefährlich ein. Solches Fleisch und Wurst, die aus solchem Fleisch hergestellt ist, erhöht nach Ansicht der WHO das Risiko, an Darmkrebs zu erkranken. Sommer = Grillen Das trifft viele Deutsche besonders hart. Gehören hierzulande doch Sommer und Grillen geradezu zusammen. Doch nachdem am Wochenende die Sommerzeit zu Ende gegangen ist, soll es nun offenbar auch der Grillwurst an den Kragen gehen. Auf … Weiterlesen

Uhren umstellen: Sommerzeit 2015 zu Ende.

Am kommenden Sonntag geht die Sommerzeit zu Ende. Es ist mal wieder so weit, die Uhren* werden umgestellt. Am kommenden Sonntag, den 25. Oktober 2015 wird in der Nacht um 3 Uhr die Uhrzeit eine Stunde zurück auf 2 Uhr gestellt. Die Mitteleuropäische Sommerzeit MESZ ist dann zu Ende und es regiert wieder die Normalzeit MEZ in Deutschland. Der 25 Stunden Sonntag Dadurch, daß die Uhrzeit um 3 Uhr eine Stunde zurückgestellt wird, gibt es die dritte Stunde in dieser Nacht gleich zweimal. Hoffentlich kommt dadurch nicht das Raum-Zeit-Kontinuum durcheinander, ganz so wie in „Zurück in die Zukunft“ mit dem Fluxkompensator und einem DeLorean als Zeitmaschine. Wenn aber alles gut geht, dann können wir uns alle über eine Stunde mehr Schlaf oder eine Stunde mehr Zeit für Ausgehen oder Tanzen freuen, je nach Vorliebe und Alter. Der kommende Sonntag hat nämlich sage und schreibe 25 Stunden. Uhren umstellen Also nicht … Weiterlesen

Google Doodle für 40 Jahre Yps Magazin

1975 ging das erste Yps Heft an den Start. 40 Jahre ist es her, daß in Berlin das allererste Yps-Heft in die Zeitungskioske kam. Am 13.Oktober 1975 war es so weit. Wer abergläubisch ist, wegen des 13. Oktobers, dem sei gesagt, der 13.10. war im Jahr 1975 ein Montag. Und auch sonst überließen die Macher im Verlagshaus Gruner + Jahr nichts dem Zufall. Bereits vor der ersten Ausgabe des Yps Magazins wurden in Hessen fünf Testausgaben herausgeben. Das Kängeruh Yps, immerhin der Namensgeber für das Magazin, war bei diesen Test-Heften jedoch noch nicht dabei. Bis zum Jahr 2000 wurden die Yps Hefte regelmäßig produziert, dann stellte der Egmont Ehapa Verlag, der erst ein Jahr zuvor die Rechte übernommen hatte, das Magazin ein. Die Fangemeinde trauerte, und tut dies bis heute. 2005 startete ein Versuch der Wiederbelebung, der jedoch zunächst ohne Erfolg blieb. Erst seit dem Jahr 2012 wird ein neues, … Weiterlesen

Seehund, Seelöwe und Seebär

Die Nordsee – ein wichtiges Stück Natur. Die Nordsee ist ein wichtiges Meer für Deutschland. Zahlreiche Güter werden über dieses nordische Gewässer transportiert. Deutschland, für das der Export ein sehr wichtiges wirtschaftliches Standbein darstellt, ist geradezu abhängig vom freien Zugang zum offenen Meer. Die Containerschiffe transportieren tagtäglich tausende Container aus aller Welt in die Häfen an der deutschen Küste. Sie schaffen neue Waren heran und – noch viel wichtiger – bringen unzählige Güter „made in Germany“ auf den Weltmarkt. Neben der Schiffahrt gibt es weitere Branchen von hoher Bedeutung in und an der Nordsee. Den Fischfang, die Erdölgewinnung und die Stromerzeugung in Off-Shore-Windkraftanlagen, um nur ein paar davon zu nennen. Fauna Doch neben der wirtschaftlichen Bedeutung, den die Nordsee hat. ist die zuallererst ein wichtiger Naturraum. Das Wattenmeer ist unvergleichlich und unvergleichlich wichtig für das Ökosystem Küste. Und die Tierwelt, die in der Nordsee lebt, darf ebenso wenig vernachlässigt werden. … Weiterlesen

Hochzeitsshooting – Was passiert mit den Gästen?

„Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.“ Nach dem ersten Kennenlernen und der gemeinsam verbrachten Zeit erkennen Liebende recht schnell, dass ihre Blicke in dieselbe Richtung schauen: In die gemeinsame Zukunft, die vor ihnen liegenden Jahre, die gemeinsamen Kinder. Viele Paare entscheiden sich dann zu heiraten. Damit die Hochzeit noch lange in Erinnerung bleibt, bieten sich Fotos von allen Gästen an. Noch vor ein paar Jahren bestand die klassische Hochzeitsfotografie vor allem aus einem kurzen Paarshooting und einigen Gruppenfotos mit allen Hochzeitsgästen und den Familien. Die Bilder wurden meist direkt vor der Hochzeitslocation gemacht, während sich die anderen Gäste bei einem Glas Sekt miteinander bekannt machten. Unterdessen haben sich die Vorstellungen und Ansprüche der meisten Brautpaare an ihre Hochzeitsfotos allerdings stark verändert. Viele Brautpaare wünschen sich jedoch ein ausgiebiges Shooting mit dem Profi-Fotografen, um den schönsten Tag in all seinen Facetten festzuhalten. Da hierfür besondere Locations … Weiterlesen

banner