#Wurstgate: Wurst soll Krebs verursachen.

Untersuchungen der WHO stufen Wurst und Fleisch als krebsverursachend ein.

Was darf denn überhaupt noch essen? Das werden sich viele mittlerweile fragen. Entweder die Lebensmittel sind chemisch verseucht, siehe Dioxin-Skandal und andere, oder sie enthalten gar nicht das, was auf der Packung steht. Da springt schon mal ein Pferd aus der Lasagne.

Anzeige

WHO

Doch jetzt geht es praktisch ans Eingemachte. Auch die Grundsubstanz selbst ist nicht bedenkenlos. Die Weltgesundheitsorganisation WHO stuft rotes Fleisch* generell und alle Arten von verarbeitetem Fleisch, dazu gehört z.B. geräuchertes oder gepökeltes Fleisch, als gefährlich ein. Solches Fleisch und Wurst, die aus solchem Fleisch hergestellt ist, erhöht nach Ansicht der WHO das Risiko, an Darmkrebs zu erkranken.

Sommer = Grillen

Das trifft viele Deutsche besonders hart. Gehören hierzulande doch Sommer und Grillen geradezu zusammen. Doch nachdem am Wochenende die Sommerzeit zu Ende gegangen ist, soll es nun offenbar auch der Grillwurst an den Kragen gehen.

Auf solche Köstlichkeiten sollte man in Zukunft besser verzichten, wenn es nach den Ansichten der WHO geht:

Grill mit Bratwurst und Fleisch

Grill mit Bratwurst und Fleisch

Stattdessen sollen wohl demnächst solche Warnaufdrucke vor der gefährlichen Wurst warnen:

Wurst kann Krebs verursachen

Wurst kann Krebs verursachen

Da kann einem der Appetit schon vergehen.

Gefahr gar nicht so groß

Doch nichts wird so heiß gegessen, wie es gegrillt wird. Die Gefahr an Darmkrebs zu erkranken wird durch den regelmäßigen Verzehr vom rotem Fleisch, Fleischerzeugnissen und Wurst nur um(!) 18 Prozent erhöht. Nicht auf 18 Prozent! Dadurch erhöht sich das Risiko für einen Mann in Deutschland von 0,4 Prozent auf 0,5 Prozent, an Darmkrebs zu erkranken.

Die Gefahr, die von den Nitraminen ausgeht, die beim Grillen durch das verbrannte Fett entstehen, dürfte allein schon um einiges höher ausfallen.

Das Leben ist nun mal eine gefährliche Angelegenheit. In diesem Sinne: Wohl bekomms!

Anzeige



1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

banner