Fotos für die perfekte Weihnachtskarte

Um das perfekte Foto für eine Weihnachtskarte ablichten zu können, müssen einige Dinge bei der Fotografie und Darstellung beachtet werden. Zuerst stellt sich natürlich die Frage, wie viele und welche Personen auf dem Bild zusehen sein sollen.
Gerne gesehen sind zum Fest der Liebe, Fotos von glücklichen Familien am Weihnachtsabend, entweder ganz schlicht in Reih und Glied oder total verrückt und durcheinander. Das Haustier oder neugeborene Baby als Rentier oder Engelchen verkleidet, in einer schönen, warmen Location mit Weihnachtsdekoration abzulichten, ist für die Verwandtschaft sicher auch eine schöne Idee, um gleichzeitig auch zu zeigen, wie prächtig sich z.B. das Baby entwickelt.
Die ungestelltesten Fotos von z.B. Kindern, kommen beim Spielen oder Geschenke auspacken zu Stande.

Der passende Hintergrund

Es gibt viele Möglichkeiten und Themen, wie man ein Weihnachtsfoto gestalten könnte. Für jedes Thema, gibt es einen passenden Fotohintergrund. Der schön geschmückte Weihnachtsbaum, mit den vielen Geschenken könnte den passenden Hintergrund für das perfekte Foto liefern. Beispielsweise aber auch ein Foto von der Familie in Action  bei einer lustigen Schneeballschlacht, beim Rodeln oder beim Schneemannbauen. Oder vor einer ganz schlichten weißen oder farbigen Leinwand, z.B. verkleidet als Weihnachtsmann, Christkind oder helfende Weihnachtselfen oder aber mit nur einer Lichtquelle, welche die passende Wärme zum Foto beiträgt.

Eine Schneeballschlacht als Hintergrund | Foto: jill111, pixabay.com, CC0 Public Domain

Eine Schneeballschlacht als Hintergrund | Foto: jill111, pixabay.com, CC0 Public Domain

Die passende Dekoration für die Fotos

In vielen Kaufhäusern und auf  Weihnachtsmärkten lässt sich jedes Jahr Weihnachtsdekoration und Schnick Schnack in Massen einkaufen. Dekoration für das perfekte Weihnachtsfoto lässt sich außerdem sehr einfach und günstig selber herstellen. Für ein schlichtes Leinwandfoto kann man ganz einfach ein Lammfell auf den Boden legen und aus Watte geformte Schneebälle rundherum platzieren. Auch selbst gebackene Kekse oder sogar  dekorierte Lebkuchen können leicht als eine kostengünstige und schnell gemachte Dekoration dienen und sogar die kleinsten aus der Familie, die meist keine Lust auf ein Fotoshooting haben, zum Lachen bringen.

Die passenden Fotoeffekte

Bei Weihnachtsfotos sollte darauf geachtet werden, dass die Fotos eine bestimmte Wärme ausstrahlen, um von der kalten Jahreszeit und trüben Gedanken ablenken zu können. Diesen Effekt kann man mit bestimmten Kamera Einstellungen oder der passend ausgerichteten Fotobelichtung erreichen. Die besten Fotos entstehen ohne Blitz und mit der Nachteinstellung. So wird das Umgebungslicht der Weihnachtsdekoration eingefangen und die weihnachtliche Atmosphäre kommt sehr gut zur Geltung.

Die Kartengestaltung

Bei der Kartengestaltung kann man seiner Kreativität freien laufen lassen. Man kann das entstandene Foto auf ein farbiges Tonpapier kleben, es grade oder schräg platzieren oder aber man nimmt nur das blanke Bild und verstärkt es von hinten mit einer Art Pappe. Dekorieren kann man seine Weihnachtskarte außerdem mit Glitzer, Sternen, Pailletten und vielem mehr.

So entstehen die perfekten Bilder für Karten.

banner