Das süße Pony

#Cute Horses Tiere zu fotografieren, ist immer wieder ein lohnendes Unterfangen. Besonders wenn die Fotos in freier Natur entstehen. Die Tiere drücken meist eine ganz eigene Ruhe aus und halten in den allermeisten Fällen auch schön still, bis das Foto gemacht ist. Zumindest hat dies das Pony auf diesem Foto so getan. Ein süßes Pony auf der Weide #pony #pferd #gras #weide #koppel #futter #fressen #fell #sommer #tier #natur #horse #grass #pasture #food #fur #summer #animal #nature #foto-blog #bilderrampe A post shared by Bilderrampe.de (@bilderrampe) on Apr 25, 2017 at 3:28am PDT Ein wirklich schönes Pony. Der Anblick dieses Tieres wird die Herzen vieler Mädchen garantiert höher schlagen lassen. Aber natürlich nicht nur die Herzen von Mädchen. Auch viele Jungs können sich für den Reitsport, die unmittelbare zum Tier und den Aufenthalt in der Natur begeistern. Es gibt auch für Jungs in der Freizeit nicht nur Fußball, Fußball, Fußball. Auch … Weiterlesen

Seehund, Seelöwe und Seebär

Die Nordsee – ein wichtiges Stück Natur. Die Nordsee ist ein wichtiges Meer für Deutschland. Zahlreiche Güter werden über dieses nordische Gewässer transportiert. Deutschland, für das der Export ein sehr wichtiges wirtschaftliches Standbein darstellt, ist geradezu abhängig vom freien Zugang zum offenen Meer. Die Containerschiffe transportieren tagtäglich tausende Container aus aller Welt in die Häfen an der deutschen Küste. Sie schaffen neue Waren heran und – noch viel wichtiger – bringen unzählige Güter „made in Germany“ auf den Weltmarkt. Neben der Schiffahrt gibt es weitere Branchen von hoher Bedeutung in und an der Nordsee. Den Fischfang, die Erdölgewinnung und die Stromerzeugung in Off-Shore-Windkraftanlagen, um nur ein paar davon zu nennen. Fauna Doch neben der wirtschaftlichen Bedeutung, den die Nordsee hat. ist die zuallererst ein wichtiger Naturraum. Das Wattenmeer ist unvergleichlich und unvergleichlich wichtig für das Ökosystem Küste. Und die Tierwelt, die in der Nordsee lebt, darf ebenso wenig vernachlässigt werden. … Weiterlesen

Pferde – Eleganz auf vier Beinen.

Pferde auf einer Koppel. Pferde zu beobachten, wie sie auf einer Koppel herumtollen, ist immer wieder ein spannendes Erlebnis. Wie erhaben die Tiere auf dem satten Grün galoppieren, wie elegant sie sich bewegen und wie geradezu majestätisch alle Bewegungsabläufe vonstatten gehen. Man muß kein besonderer Kenner der Tierwelt sein, um zu erkennen, daß Pferde mit ihrer Gestalt und Eleganz aus allen anderen Tierarten, die sich der Mensch im Laufe der Zeit zu Nutze gemacht hat, herausstechen. Selbst die schweren Pferde, die zur Feldarbeit oder zum Ziehen vom schweren Lasten, wie etwa Baumstämmen bei der Forstarbeit oder schwerbeladenen Bierkutschen, eingesetzt werden, strahlen immer noch diese Eleganz aus. Ganz zu schweigen von den Pferderassen, die als Reitpferde oder gar als Sportpferde für die Dressur oder das Springreiten ausgebildet werden. All die Pferderasse, so unterschiedlich sie sein mögen, lassen sich doch mit einem Schlagwort beschreiben: Eleganz auf vier Hufen.

Der Spatz auf der Wand…

ist besser als in der Hand. Man sollte den Tieren ihre Freiheit lassen. Deshalb ist das Sprichwort vom Spatz in der Hand, der besser sein soll, als die Taube auf dem Dach, eigentlich totaler Blödsinn. Was will man auch schon mit solch einem kleinen Kerl anfangen? Man kann ihn nicht dressieren, man kann ihn nicht erziehen und besonders viel dran ist auch nicht. Obwohl in Südeuropa jahrzehntelang Jagd auf Singvögel gemacht wurde. Und auch heute noch enden manche Vögel auf ihrem alljährlichen Flug in den Süden in den Fangnetzen der Vogelfänger. Das ist zwar schon lange verboten und es hagelt saftige Strafen, wenn ein Vogelfänger sich erwischen läßt, doch althergebrachte Gewohnheiten und Rituale sind nur sehr schwer auszurotten. Da rotten sie lieber die Singvögel aus, als sich selbst zu ändern. Laßt den Vögeln ihre Freiheit in der freien Natur! Was sollen sie denn im Käfig oder Kochtopf? Das macht doch … Weiterlesen

Der stolze Schwan

Der Stolz in Form eines Tieres. Wenn es ein Tier gibt, daß den Stolz perfekt verkörpert, dann ist es der Schwan. Und offenbar wissen das diese Entenvögel auch sehr genau. Ihr Auftreten, läßt dies jedenfalls vermuten. Schneeweiß, immer in ernsthafter Pose, mit gehobenen Kopf und jederzeit bereit, seine Interessen durchzusetzen – so würde man das Image des Schwans wohl beschreiben. Der Schwan dient aber auch als Erkennungszeichen der reformierten Kirche. Er ist das Symbol für Martin Luther. Jan Hus, der als Ketzer von der katholischen Kirche auf dem Scheiterhaufen hingerichtet wurde, sagte kurz vor seinem Flammentod: „Heute bratet ihr eine Gans, aber aus der Asche wird ein Schwan auferstehen.“ Und als dieser auferstandene Schwan wurde Martin Luther gedeutet.

banner