Paris in einem 26 Gigapixel Foto

Die französische Hautpstadt als Gigapixel-Bild. Wer schon immer mal nach Paris wollte, kann das jetzt virtuell tun. Unter Paris 26 Gigapixels gibt es ein Digitalfoto zu bestaunen, das einem die Strapazen der Anreise in Frankreichs Hauptstadt ersparen könnte. Aus 2.346 Einzelbildern wurde ein Foto zusammengesetzt, das insgesamt 26,763 Gigapixel groß ist. Dabei ist es so detailgenau, daß es sogar möglich ist, von einigen Fußgängern die Klamottenmarke zu erkennen. Der Zoom macht es möglich. Mit der Maus kann man sehr einfach, ähnlich wie man es von Google Earth kennt, durch Paris navigieren und immer wieder neue interessante Details entdecken. Wer ganz genau hinsieht, kann zusätzlich noch ein paar „Easter Eggs“ entdecken, die die Macher Arnaud Frich und Martin Loyer in das Foto eingebaut haben. So soll es bspw. Ufos, eine Schildkröte und eine Pistole auf das Bild geschafft haben. Viel Spaß beim Suchen! Quelle: SpOn

Endstation

Hier kommt kein Zug mehr an. Am Gleis 2/3 im Strand-Bahnhof Travemünde ist die Zeit stehengeblieben und die Natur erobert sich ihr Terrain zurück. Da an diesem Bahnhof nur noch ein Pendelzug nach Lübeck verkehrt, wird auch nur noch ein Gleis benutzt. Die anderen Gleise und Bahnsteige wurden sich selbst überlassen. So auch der Parallelbahnsteig zu Gleis 2/3. Auch hier kehrt die Natur zurück und überwuchert die Spuren der Technik. So könnte es bald schon an vielen Bahnhöfen ausehen, wenn die Privatisierungs- und Börsenpläne der Deutschen Bahn AG durchgesetzt werden. „Unrentable“ Strecken werden dann zusammengestrichen oder ganz aufgeben. Andere Länder, so wie Großbritannin, leiden heute bereits unter dem Privatisierungswahn mit all seinen negativen Erscheinungen und einige machen ihre Fehlentscheidung schon wieder rückgängig, so wie Neuseeland. Nur Deutschland läßt sich nicht beeindrucken und will die gleichen Fehler lieber selbst machen.

Der fliegende Bulle

Eine der letzten ihrer Art: Eine Douglas DC-6B. In den Jahren von 1946 bis 1958 stellte die Douglas Aircraft Company über 700 Stück dieses Typs her. Lange Jahre war die DC-6 das zuverlässigste und wirtschaftlichste Flugzeug ihrer Zeit. Und eins der schönsten. Heute sind nur noch einige wenige Exemplare im flugfähigen Zustand. Bei den Flying Bulls, einer Privatflotte eines österreichischen Milliardär, der sein Geld mit einer „belebenden“ Brause gemacht hat, kommt eine DC-6B mit dem Kennzeichen N996DM für Flugshows zum Einsatz. Ein Zusammentreffen mit ihr ist immer ein echtes Highlight für Flugzeugfans.

Canon EOS 500D abgreifen

1.150 EUR oder eine Canon EOS 500D gewinnen. Bei optimalprint.com läuft noch bis zum 18. März ein Fotowettbewerb, bei dem es als 1. Preis entweder 1.150 EUR oder eine EOS 500D zu gewinnen gibt. Der Gewinner darf entscheiden, was von den beiden Sachen er haben will. Dazu bekommt er noch 500 Visitenkarten gratis. Der 2. Preis sind immerhin noch 115 EUR und 250 Visitenkarten gratis. Wie man an den Gewinnen schon sieht, geht es bei dem Wettbewerb um Visitenkarten, denn für diese werden passende Bilder gesucht. Gesucht wird alles: Landschaftsaufnahmen, Animationen, Portraits oder Stillleben oder…oder…oder. Hauptsache die Bilder sind für Visitenkarten geeignet. Die Bilder (JPEG, max. 1MB) müssen bis spätestens 18.03.2010 12 Uhr bei optimalprint eingegangen sein, denn dann endet der Fotowettbewerb. Die Gewinner werden dann bis Donnerstag, den 25.03.2010 per E-Mail benachrichtigt und auf der optimalprint-Homepage veröffentlicht. Also beeilen und mitmachen! Alle Infos zum Fotowettbewerb: HIER

Frühling

Noch wehrt sich der Winter mit allen Kräften, doch bald wird es wieder so ausehen: Dann ist wieder Frühling. Und der fängt laut Kalender im diesem Jahr am 20. März an. Der meteorologische Frühlingsbeginn war schon am 01. März, aber da haben sich die Wetterfrösche mal wieder kräftig verhauen mit dem Wetter.