Wo ist der Sommer?

Der diesjährige Sommer bricht alle Rekorde. Zumindest beim gefühlten Schlechtigkeitsranking rangiert der Sommer 2011 ganz weit vorn. Fast der komplette Juli war verregnet und die Temperaturen ließen einen mehr an Herbst denken als an Hochsommer. Und auch der August macht da übergangslos weiter, wo der Juli aufgehört hat. Schwimmbäder bleiben leer und die beliebten Biergärten sind so leer, wie sich das manch einer an warmen Tagen wünschen würde. Durch die teils heftigen Regengüsse sieht es manchmal wirklich schon wie Herbst aus. Noch bleibt eine kleine Chance auf besseres Wetter, denn erst am 23. September beginnt die nächste Jahreszeit offziell.

Ausgang Bernauer Straße

50. Jahrestag des Baus der Berliner Mauer In dieser Woche jährt sich der Tag, an dem die Mauer in Berlin gebaut wurde, zum 50. Mal. Am 13. August 1961 riegelte die DDR im Auftrag und unter Schutz der Sowjetunion die Sektorengrenzen in Berlin ab. Ost und West wurden für viele Jahre getrennt. Dabei kam auch der U-Bahnhof Bernauer Straße unter die Räder der Geschichte. Der Bahnhof lag direkt an der Sektorengrenze und wurde deshalb geschlossen. Die Eingänge, der nördliche grenzte direkt an die Demarkationslinie, wurden verrammelt. Keinem Fluchtwilligem sollte es gelingen, in die unterirdischen Bahnanlagen vorzudringen, denn U-Bahnverkehr herrschte weiterhin. Die Linie U8 fuhr ohne Halt durch den Bahnhof durch. Der U-Bahnhof Bernauer Straße wurde zum Geisterbahnhof. An Bord der U-Bahnwaggons waren ausschließlich West-Berliner. Die Linie U8 fuhr nach der Haltestelle Moritzplatz ohne Halt unter dem Ost-Sektor hindurch und gelangte an der Station Voltastraße wieder auf West-Berliner Gebiet. Auch der … Weiterlesen