Urlaub in Tirol

Hotels in der Bergwelt des schönen Tirol Der diesjährige Sommerurlaub ist vorbei. Leider. Kein Meeresrauschen mehr, kein Frühstück auf der Terrasse und kein Cocktail mehr unter Palmen. Schade. Doch das ist kein Grund traurig zu sein, sondern vielmehr über den nächsten Urlaub nachzudenken. Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste. Und statt wie so oft ans Meer zu fahren oder zu fliegen, könnte man im nächsten Jahr doch mal Urlaub in den Bergen machen. Zum Beispiel in Tirol. Das liegt praktisch vor der eigenen Haustür, ist schnell zu erreichen und hat eine Menge toller Hotels. Urlaub in Tirol. Alpen, Berge, Seen und klare Bergluft laden zur Erholung ein. Wellness wird zum Beispiel in Seefeld in Tirol ganz groß geschrieben. Da gibt es wunderbare Vier-Sterne-Hotels mit Wellness par exellence. Mit riesigen Wellness-Bereichen und kompromissloser Qualität. Hier werden die Gäste mit viel Leidenschaft betreut. Die unverwechselbare Gastfreundschaft lockt Gäste aus aller Welt an. … Weiterlesen

100 GB Online-Speicher für 1 EUR

IFA Spezial: Ein komplettes Jahr lang 100 GB für nur 1 EUR. Passend zur gerade in Berlin laufenden Internationalen Funkausstellung hat Strato ein sensationelles Angebot: 100 GB Online-Speicher für nur 1 EUR für 1 Jahr. Wofür kann man diesen Speicherplatz nutzen? Ein Online-Speicher ist praktisch eine ins Internet ausgelagerte Festplatte. Man kann darauf seine Fotos online speichern, um sie bspw. unterwegs anderen zeigen oder bearbeiten zu können. Man kann seine Arbeitsergebnisse vom Arbeitsplatz zwischenspeichern und diese dann zu Hause fertig machen oder mit anderen Personen an der Fertigstellung arbeiten. So wird Gruppenarbeit ganz einfach möglich, auch wenn die Personen räumlich getrennt sind. Für Fotografen ideal. Neben Fotos sind natürlich auch Dokumente aller Art oder Musik und Videos möglich. Man kann den Online-Speicher auch sehr gut als Backup-Medium für seinen PC nutzen. 100 GB dürften dafür in jedem Fall ausreichen. Auch der Zugang zum Online-Speicher ist sehr einfach. Per PC, Notebook … Weiterlesen

Kodak verkauft sein Erbe

US-Fotopionier Kodak verkauft sein Foto-Geschäft. Es geht nur noch ums nackte Überleben. Der Umsatzeinbruch vom 25 Prozent auf nur noch 2 Mrd. US-Dollar und ein Verlust von 650 Mio. Dollar zwingen Kodak offenbar alles zu verkaufen, was nicht niet- und nagelfest ist und was auch nur die leiseste Hoffnung auf ein wenig Geld macht. So will sich Kodak jetzt auch von seinem Geschäft mit Fotofilmen verkaufen. Mit Fotofilmen fing einst alles an. Das war der Grundstein für den Aufstieg von Kodak zum Weltkonzern. Filme und Fotopapier ließen die Kasse klingeln. Günstige Kameras für den Massenmarkt sicherten die stete Nachfrage danach. Zusammen mit Agfa beherrschte man den Markt und schwamm im Geld. Doch mit dem Aufkommen der Digitalkameras versiegte diese Quelle zusehends. Digitalbilder brauchen keine Filme und Ausdrucken kann sie sich jeder selbst, ganz ohne teures Fotopapier. Die Einnahmen gingen so drastisch zurück, daß Kodak im Januar 2012 Insolvenz anmelden mußte. … Weiterlesen