Low-Budget VR-Brille Cardboard ist der Renner

Cardboard wurde schon über 500.000 Mal abgesetzt. Virtual Reality ging bisher nur mit Angeboten, wie Oculus Rift, Samsung Gear VR oder VR One* (für iPhone 6) von Zeiss. Diese Teile sind alle sehr hochwertig und technisch ausgereift, haben jedoch einen großen Nachteil: Den relativ hohen Preis. Doch da hat Google auf der diesjährigen Entwicklermesse Google I/O für alle VR-Fans eine optimale Lösung aus dem Hut gezaubert. Die Low-Budget-VR-Brille Cardboard. Eine VR-Brille praktisch zum Selberbasteln, aus Karton. Eine Bastelanleitung kann sich jeder von der Cardboard-Homepage herunterladen und ausdrucken. Mit zahlreichen Apps ist die Nutzung von Cardboard auf einem Smartphone möglich. Eine Übersicht der aktuell verfügbaren Apps gibt es hier. Die Low-Coast-VR-Brille mauserte sich zum heimlichen Star der Google I/O- Messe und bleibt auch weiterhin äußerst beliebt. So konnte Google dieser Tage vermelden, daß Cardboard von inzwischen über 500.000 User genutzt wird. So ganz genau kann man diese Zahl zwar nicht nehmen, … Weiterlesen

Google Doodle zur Bundestagswahl

Heute ist Bundestagswahl. Deutschland wählt heute einen neuen Bundestag und einen neuen Landtag in Hessen. Google nimmt dies zum Anlaß und zeigt ein entsprechendes Doodle auf der Startseite seiner Suchmaschine. Der Abend heute dürfte deshalb sehr spannend werden. Die Zukunft in Hessen und im Bund wird heute an der Wahlurne entschieden, zumindest die politische. Für die ganz persönliche Zukunft ist auch weiterhin jeder selbst verantwortlich. Das Netz wird an diesem Wahlabend jedenfalls wieder sehr aktiv sein. Twitter, Facebook, Blogs, Foren – überall wird man das Ergebnis der Wahlen diskutieren und werten. Und über Google wird man schnell die interessanten Seiten finden. Die Prognosen und Hochrechungen und Grafiken zur Sitzverteilung können kommen.

Mit Street View durch einen Airbus A380

Blick in einen Airbus A380. Google Street View kannte man bisher nur von Fotos der Umgebung und den hirnrissigen Sturm der entrüsteten Rentner dagegen. Leider ist deshalb Street View in Deutschland mehr als lückenhaft, während man in anderen Ländern praktisch jeden Winkel in Street View betrachten kann. Für die Urlaubsplanung ein unschätzbarer Vorteil. Doch nicht nur Straßen und Plätze werden in Google Street View dargestellt. Auch Freizeitparks oder Gebäude kann man mit Hilfe von Street View virtuell besuchen und von innen „begehen“ und ansehen. So zum Beispiel die Gemäldegalerie in Berlin im Tiergartenviertel (gegenüber dem Bendlerblock und der Ägyptischen Botschaft) oder der Parque Aquatico in Vera Playa (Spanien). Zahlreiche solcher Angebote haben die Macher von Google Street View mittlerweile geschaffen. StreetView im Airbus Doch jetzt haben sie noch einen drauf gesetzt. Mit Street View kann man einen Airbus A380* von Emirates besuchen, virtuell versteht sich. Die Maschine befindet sich auf … Weiterlesen

SEO-Contest – simsalaseo Blogparade

simsalaseo Bildersuche-Contest Das tagSeoBlog hat einen Contest gestartet. Ziel ist es, ein Bild zum Suchbegriff simsalaseo in der Bildersuche von Google möglichst weit nach vorn zubringen. Der Gewinner, dessen Bild am Freitag, den 16.09.2011 um 14 Uhr auf Platz1 ist, erhält „viel Ruhm und Ehre“ und 500,- EUR Siegprämie. Davon lässt sich das eigene Fotoequipment sehr gut aufstocken. Vielleicht ein neues Objektiv oder einen neuen Blitz, all das wäre mit dem Preisgeld simsalaseo möglich. Gewinnerbild Dieser simsalaseo Hase schafft es bestimmt weit nach vorn. Denn ein Hase ist schnell. Ein Hase kommt gut aus dem Startblock und schlägt dann Haken, um die Konkurrenz hinter sich zu lassen. Wer soll dem simsalaseo Hasen den ersten Platz streitig machen? Die genauen Teilnahmebedingungen für die simsalaseo Blogparade gibt es hier. Noch kann jeder mitmachen, auch wenn der Contest schon ein paar Tage läuft und schon einige Bilder bei Google gelistet sind. Doch mit … Weiterlesen

Schnappschüsse bei Google StreetView

Die schönsten Schnappschüsse im Google-Dienst StreetView. Nachdem die zum Teil hahnebüchenen Diskussionen über den Google-Dienst StreetView wieder abgeebt sind, Politiker, wie Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner, und die einschlägigen Medien hatten ihre Schlagzeilen und treiben nun schon wieder ganz andere Säue durchs mediale Dorf, kann man sich nun endlich den unbestrittenen Vorzügen von StreetView widmen. Und da gibt es einige. Zum Beispiel: Vorabcheck der Umgebung des Urlaubshotels Liegt es in Strandnähe oder an einer vielbefahrenen Strasse oder gar in der Einflugschneise? Wieviele und welche Restaurants gibt es in der Nähe und welchen optischen Eindruck machen diese. Umgebungscheck für Hauskäufer oder zukünftige Mieter Zustand von Straßen, Bahnhöfen oder kulturellen Einrichtungen (auch, wenn dieser bis zu 2 Jahre alt ist) Vorab-Parkplatzsuche für das nächste Konzert oder den billigen Parkplatz am Airport Diese Liste ließe sich sicherlich noch eine ganze Weile fortsetzen. Und eine Sache sollte man auch nicht außer Augen lassen: Spaß. Wer findet … Weiterlesen