Nackte Haut auf Instagram: Das ist mittlerweile erlaubt.

Nacktfotos waren bislang verboten. Nun hat sich Instagram etwas von seiner Prüderie verabschiedet. Instagram gehört zu Facebook und Facebook hat seine Heimat in den USA und dort herrscht in Sachen Nacktheit bekanntermaßen die totale Prüderie. Selbst sichtbare Brustwarzen haben bei vielen Fotos dafür gesorgt, dass diese von Instagram gesperrt wurden. Dabei war es zudem völlig unerheblich, ob diese von einem echten Menschen oder einem gemalten Werk stammten, oder ob es bei einem vermeintlichen Nackedei um eine griechische Statue handelt. Der Algorithmus sortierte solche Fotos und Bilder gnadenlos aus und sperrte sie. Da für viele Unternehmen und Influencer Instagram zur Zeit die wichtigste Plattform für die eigene Vermarktung und die der Produkte ist, ist die Vermeidung einer Sperre das höchste Gebot. Zwar bringt nackte Haut immer viel Aufmerksamkeit in Form von Klicks, Kommentaren und Likes, doch wenn der Beitrag gelöscht wird, ist das für das Marketing auf Instagram die Höchststrafe. Bei … Weiterlesen

Intimes Fotoprojekt: Nackt – nicht nackt.

Fotografin Sophia Vogel zeigt die Natürlichkeit des Nacktseins. Wir Deutschen sind international dafür bekannt, wenn nicht gar verschrien, daß wir besonders freizügig mit unserem Körper und der Nacktheit umgehen. Immer wieder erleiden Ausländer, und damit sind nicht die Flüchtlinge aus islamisch geprägten Teilen der Welt gemeint, sondern Menschen, die in Deutschland zu Besuch sind oder hier für einige Zeit ein Praktikum oder eine Ausbildung absolvieren, geradezu zu einen Kulturschock, wenn sie eine deutsche Sauna, den Stadtpark oder den naheliegenden Baggersee besuchen. Daß die Deutschen mit der eigenen Nacktheit oder der von anderen in der Öffentlichkeit in der Regel keine Probleme haben, wissen zwar viele der ausländischen Gäste aus Erzählungen und Vorbereitungskursen, dies dann jedoch im Real Life zu erleben, ist dann noch einmal etwas ganz anderes für sie, wie man beispielsweise hier sehr detailliert nachlesen kann. Unsere Nacktheit irritiert sie, mindestens. Natürlich gibt es auch in Deutschland viele verklemmte Menschen. … Weiterlesen

Nackte Haut – nicht in der Cloud

Internet-Speicher haben strenge Regeln. Viele nutzen sie – die Anbieter von Internet-Speicher, neudeutsch auch Cloud (Wolke) genannt. Mal eben die Fotosammlung oder die Urlaubsbilder vom Smartphone oder dem Arbeitplatz-PC auf den Online-Speicher geladen und schon hat man auch unterwegs oder zu hause Zugriff auf seine Bilder oder kann anderen die schönsten Urlaubserinnerungen präsentieren. Ohne umständlich USB-Sticks zu benutzen oder CDs brennen zu müssen. Dienste wie Apple iCloud oder Microsoft Skydrive sind deshalb sehr beliebt. Doch die Anbieter von Internet-Speicher haben mitunter strenge Regeln dafür, was in der Cloud gespeichert werden darf und was als unangemessen gilt und deshalb nicht hochgeladen werden darf. Wer sich nicht daran hält, dem droht der Daten-Gau. Werden im Speicher der Cloud “unangemessene” Inhalte gefunden, droht im schlimmsten Fall eine sofortige Sperrung des Zugriffs. Alle Daten sind damit verloren. Skydrive und Nacktheit Skydrive verbietet beispielsweise “jede Form von Nacktheit, völlig oder teilweise nackte menschliche Körper oder … Weiterlesen