Peter Lindbergh – der letzte Bildband.

Seinen letzten Fotoband widmete Peter Lindbergh den Mode-Schönheiten. Peter Lindbergh starb im September 2019 in Paris. Dort lebte er seit vielen Jahren, bereits 1978 zog er in die französische Hauptstadt. Die Nähe zur internationalen Modebranche, den Machern und den schönen Frauen machte eine fotografische Auseinandersetzung damit geradezu zur Pflicht. Mit dem Bildband Dior hat Lindbergh – fast schon vorherbestimmt – sein Werk gekrönt. Lindbergh Lindbergh arbeitete seit 1988 für die Vogue, dem Mode Magazin Nummer eins. Anna Wintour gewann ihn einst als Fotograf für ihr Magazin und Lindbergh lieferte ab. Das Cover der legendären November-Ausgabe der amerikanischen Vogue des Jahres 1988 stammte vom ihm. Im Januar 1990 gelang ihm mit dem Titelbild der britischen Vogue der nächste Treffer. Lindbergh brachte die Models Linda Evangelista, Naomi Campbell, Tatjana Patitz, Cindy Crawford und Christy Turlington für das Coverbild zusammen. Damit legte er nicht nur den Grundstein für langjährige Freundschaften und Beziehungen zur … Weiterlesen

Gigapixel-Bild vom Mond-Nordpol

Nahaufnahme des Nordpols auf der Mondoberfläche. Bisher kannte man Gigapixel-Fotos nur von der Erde. Von Dubai, Paris und von New York existieren welche, und auch den Mount Everest kann man ganz bequem per Maus und hochauflösenden Bildern besuchen. Nun können wir das auch außerhalb der Erdatmosphäre. Die us-amerikanische Raumfahrtagentur NASA bietet allen Interessierten ein Gigapixel-Foto vom Nordpol des Mondes, zum Reinzoomen. Nordpol des Mondes hört sich zunächst nicht sehr groß an. Vergleicht man das auf dem Mond fotografisch festgehaltene Gebiet aber mal mit der Karte der USA, dann bekommt einen Eindruck von der riesigen Größe des fotografierten Bereichs der Mondoberfläche. Diese riesige Fläche von 2,54 Millionen Quadratkilometern Mondoberfläche wurde in ein Gigapan-Bild zusammengeführt, das aus sagenhaften 10.581 Einzelfotos besteht. Diese wurden mit den beiden Engwinkel-Kameras des “Lunar Reconnaissance Orbiter” (LRO) aufgenommen. Ganze vier Jahre hat es gedauert, bis man alle Aufnahmen im Kasten hatte. Die Auflösung des Gigapixel-Bildes liegt bei … Weiterlesen

Blick vom neuen One World Trade Center

New York als Gigapixel-Bild. An dieser Stelle stand einmal das World Trade Center. Es wurde am 11. September 2001 zerstört. Nun ragt an der gleichen Stelle das One World Trade Center in den Himmel. Und das noch weitaus höher als die Doppeltürme des alten World Trade Centere. Mit 541 Metern ist das 1 World Trade Center das vierthöchste Gebäude der Welt. Noch ist das neue Gebäude nicht ganz fertig. Doch schon jetzt bietet ein Blick von dort oben einen gigantischen Rundumblick über New York City. Jeder kann diesen Ausblick jetzt virtuell genießen, auf der Seite des us-amerikanischen TIME Magazins. Ein Team von Fotografen benötigte ganze 8 Monate, bis die technischen Voraussetzungen für die Fotoaufnahmen gegeben waren. Dann konnten sie in 5 Stunden Arbeit genau 567 Aufnahmen machen. Diese hochauflösenden Fotos, die mit einer Kamera mit 100-Millimeter-Linse, die auf einem eigens für diese Aufnahmen konstruierten Aluschwenkarm befestigt war, gemacht wurden, fügten … Weiterlesen

New York stellt Fotoarchiv online

870.000 Fotos und andere Dokumente stehen kostenlos im Netz. Das Stadtarchiv der Stadt, die niemals schläft, hat jetzt Fotos aus über 150 Jahren Stadtgeschichte online gestellt. Darunter sind viele spektakuläre Fotos, bspw. von der noch im Bau befindlichen Manhattan Bridge oder von Größen der Mafia-Szene längst vergangener Zeiten. Bisher waren die Fotos zwar auch schon öffentlich zugänglich. Doch wer sie sehen wollte, mußte sich persönlich ins Stadtarchiv von New York begeben. Das war aus nachvollziehbaren Gründen nicht immer und für jeden mal eben so machbar. Jetzt sind diese Fotos online. Und dazu noch viele weitere Dokumente, wie Ton- und Filmaufnahmen oder historische Stadtpläne. Dafür wurden die 870.000 Aufnahmen in den vergangenen vier Jahren einzeln digitalisiert und in einem Katalog erfasst. Die meisten dieser Bilder wurden von städtischen Angestellten im Auftrag der Stadt erstellt. Mitte der 80er Jahre des vergangenen Jahrhunderts wurde zum Beispiel aus Steuergründen von jedem Gebäude der Stadt … Weiterlesen