Fotokamera auf Hawaii verloren – in Taiwan angeschwemmt.

Verlorene Kamera taucht nach 6 Jahren wieder auf. Eine US-Amerikanerin verliert ihre Kamera beim Tauchen. Das war im August 2007 an der Küste von Hawaii. Die schöne Unterwasserkamera glaubt sie für immer verloren, schließlich gibt es im Meer kein Fundbüro. Ein herber Verlust, sind auf der Kamera doch viele schöne fotografische Erinnerungen an ihren Urlaub auf Hawaii gespeichert. Mitte Februar 2013 taucht ebendiese Kamera wieder auf. Sie wurde 6 Jahre nach dem Missgeschick der Amerikanerin wieder an den Strand gespült. Allerdings nicht an die paradiesischen Strände von Hawaii sondern 10.000 Kilometer entfernt an den Strand von Taiwan. Ist das an sich schon ein unglaublicher Vorfall, kommt es sogar noch besser. Auf der Kamera haben sich durch den langen Aufenthalt im salzigen Meerwasser zwar Ablagerungen  gebildet, der Chip, auf dem die Fotos gespeichert werden, befindet sich noch in der Kamera. Und er ist auch noch lesbar. Die Fotos vom Hawaii-Urlaub sind … Weiterlesen