Kameras aus dem Automaten

Demnächst gibt es Kameras, iPod und andere Kleinelektronik aus dem Automaten.

Unbegrenzter Speicherplatz für deine Fotos über Amazon Prime:

Anzeige

Kaffee-to-go, Bagel-to-go, Döner-to-go, Bratwurst-to-go… das kannte man bisher. Es scheint nichts zu geben, was man nicht für die schnelle Befriedigung des Gaumens unterwegs kaufen und konsumieren kann. Das to-go-Prinzip funktioniert.

Doch bisher war es hauptsächlich auf Lebensmittel beschränkt. Media-Markt, der Elektronikanbieter mit der großen Klappe, wenn es um Werbung für sich selbst geht, will das nun ändern. Mit der neuen Verkaufslinie „toGo“ will Media Markt Digitalkameras, Camcorder, Kopfhörer, Ladegeräte- und kabel, mp3-Player und andere Klein-Elektronik an Flughäfen, Bahnhöfen und in Shopping-Centern verkaufen.
Dazu werden etwas überdimensionierte Automaten, die ersten stehen an den Flughäfen München, Düsseldorf und Hamburg, aufgestellt. In diesen befinden 50 verschiedene Produkte von renommierten Herstellern, von denen Media Markt annimmt, diese könnte der Kunde unterwegs gebrauchen. Über die großen Glasfronten des Automats kann man die Produkte sehen und über ein Bediendisplay auswählen, ganz wie man das von einem Süßigkeitenautomat kennt. Die Preise sollen sich am Marktniveau orientieren. Bezahlen können die Kunden über Kreditkarte.

Bleibt abzuwarten, wie erfolgreich Media Markt mit dieser Idee sein wird. Potenzial, bspw. im Zubehörgeschäft mit Batterien, SD-Cards und Kabeln, dürfte einiges vorhanden sein, gerade an Orten wie Flughäfen und Bahnhöfen.

Quelle: Magnus

Anzeige



banner