2009 wurden weniger Foto-Kameras verkauft

Im letzten Jahr wurden 8,56 Mio. Kameras in Deutschland verkauft. Das entspricht 8 Prozent weniger als noch 2008. Doch insgesamt ist das immer noch eine gewaltige Menge, die Nachfrage ist immer noch immens. Ein Trend macht allerdings sich dabei bemerkbar: Es wurden mehr Spiegelreflexkameras und Kameras mit Wechseloptik verkauft (+2,2 %). Auch der Absatz von Objektiven (+13,8%) und Blitzgeräten (+11,5%) stieg weiter an. Der Kampf der Billiganbieter um immer mehr Pixel bei ständig sinkenden Preisen scheint langsam zu Ende zu gehen. Auch im Segment der Foto-Hardware setzt sich endlich mehr und mehr die Devise „Qualität vor Quantität“ durch. Auch der Absatz von Fotoprodukten wie Fotobücher, Geschenkartikel und Poster legte weiter zu. Spitzenreiter dabei: Die Fotobücher. Die legten allein um 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu: 5,2 Mio. Stück wurden insgesamt abgesetzt. Ein echter Boom. Insgesamt ein Ergebnis, das die Fotoindustrie jubeln läßt. Das Thema Fotografie ist definitiv eines der aktuellen … Weiterlesen