New York stellt Fotoarchiv online

870.000 Fotos und andere Dokumente stehen kostenlos im Netz.

Unbegrenzter Speicherplatz für deine Fotos über Amazon Prime:

Anzeige

Das Stadtarchiv der Stadt, die niemals schläft, hat jetzt Fotos aus über 150 Jahren Stadtgeschichte online gestellt. Darunter sind viele spektakuläre Fotos, bspw. von der noch im Bau befindlichen Manhattan Bridge oder von Größen der Mafia-Szene längst vergangener Zeiten.

Bisher waren die Fotos zwar auch schon öffentlich zugänglich. Doch wer sie sehen wollte, mußte sich persönlich ins Stadtarchiv von New York begeben. Das war aus nachvollziehbaren Gründen nicht immer und für jeden mal eben so machbar. Jetzt sind diese Fotos online. Und dazu noch viele weitere Dokumente, wie Ton- und Filmaufnahmen oder historische Stadtpläne. Dafür wurden die 870.000 Aufnahmen in den vergangenen vier Jahren einzeln digitalisiert und in einem Katalog erfasst.

New York Stadtarchiv

New York Stadtarchiv

Die meisten dieser Bilder wurden von städtischen Angestellten im Auftrag der Stadt erstellt. Mitte der 80er Jahre des vergangenen Jahrhunderts wurde zum Beispiel aus Steuergründen von jedem Gebäude der Stadt ein Foto angefertigt. Dabei entstanden allein 800.000 Fotos, die jetzt kostenlos im Netz zur Verfügung stehen. Weiterhin gibt es im Archiv auch viele Fotos der New Yorker Polizei, die als Beweismittel für die Justiz dienten. Darunter auch einige unappetitliche von Unfall- oder Verbrechensopfern.

Wer sich für New York und seine Geschichte interessiert, für den dürften diese Aufnahmen sehr interessant sein.

Hier geht es zum New Yorker Stadtarchiv.

Anzeige
[amazon bestseller="fotokamera" items="3" grid="3" template="widget-vertical" /]

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Super Tipp, vielen Dank! Für mich als ausgewiesenen New-York Fan kommt das Fotoarchiv wie gerufen, mein 1. Mai ist gerettet! 🙂

    Gruss

banner