Hausbau mit LEGO und Google

LEGO-Bausteine im Browser aufeinander stapeln.

Anzeige

Das weckt das Kind in Dir. Oder es ist die kostengünstige Alternative zum Hausbau, der sich jetzt wohl kaum noch lohnt. Zwar sind die Zinsen derzeit niedrig, doch die Immobilien- und Grundstückspreise sind in den letzten Monaten schon heftig angestiegen. Wer es sich vor den Zinssenkungen schon nicht leisten konnte, ein eigenes Haus zu bauen, der sollte es auch jetzt tunlichst sein lassen, denn niemand weiß, wie stark die Zinsen in den nächsten Jahren steigen werden. Nur eins ist sicher, daß sie steigen werden. Und wer dann nach Auslaufen der Zinsbindung für die Hausfinanzierung einen Anschlußkredit sucht, kommt schnell an seine finanzielle Belastungsgrenze.

Warum also sein Traumhaus nicht mit LEGO-Bausteinen realisieren? Das ist billiger, weniger nervenaufreibend und geht schneller. Und wenn es nicht gefällt, abreißen und neu bauen ist ganz einfach.

Damit man aber nicht die Bausteine der eigenen Kinder heimlich aus dem Kinderzimmer „klauen“ muß, hat Google jetzt für alle Möchtegern-Häuslebauer ein interessantes Angebot: „Build with Chrome„.

Lego mit Google

Homepage „Build with Chrome“

„Build with Chrome“ ist eine Kooperation von Google mit LEGO. Jeder kann auf dieser Internetseite mit Hilfe von virtuellen LEGO-Bausteinen, wie man sie aus dem Kinderzimmer oder aus der eigenen Kindheit kennt, sein Traumhaus bauen. Immer Stein auf Stein. Das macht richtig Spaß. Doch Vorsicht: Das kann auch zum Zeitfresser werden, wenn man stundenlang mit den Bausteinen spielt.

Google möchte mit diesem Projekt zeigen, wie leistungsfähig moderne Browser, natürlich ganz besonders der eigene Browser Chrome, unter Anwendung der Grafiktechnologie WebGL sind. Natürlich funktioniert „Build with Chrome“ nicht nur mit Chrome sondern auch mit anderen Webbrowsern, wie beispielsweise Firefox. Nur im Internet Explorer funktioniert die Seite nicht, aber das kennt man ja vom häufig inkompatiblen Browser aus dem Hause Microsoft.

Anzeige



2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Das wäre genau das richtige für meinen Mann. Klappt die Anwendung auch auf einem Tablet Computer oder nur auf einem normalen?

  2. Die Anwendung läuft grundsätzlich auch auf einem Tablet, nur nicht auf Apple Geräten. Das Setzen der Steine mit den Fingern ist jedoch etwas mühselig und macht auf Dauer keinen Spaß.

banner