So gelingt das perfekte Sportfoto

Professionelle Sportgrafie ist der Traum vieler junger Fotografen. Was kann es schöneres geben, als zwei Leidenschaften zu Kombinieren und dafür auch noch Geld zu bekommen? Doch bis dahin ist es ein langer Weg. Die Sportfotografie gehört zu den komplizierteren Disziplinen der Fotografie. Schließlich ist viel Bewegung im Spiel. Zwar muss man beispielsweise bei der Architektur- oder Landschaftsfotografie auch auf viele Parameter, wie Beleuchtung oder Fokussierung achten, allerdings bewegen sich die Motive nicht ständig. Wir zeigen, was es für das perfekte Sportfoto braucht. Autofokus ist Pflicht! Im Regelfall werden in der heutigen Sportfotografie digitale Spiegelreflexkameras eingesetzt. Das hat einerseits den Vorteil, dass man mehre Gigabyte Fotos auf der Karte speichern kann und andererseits hat man hier die besten technischen Voraussetzungen. Ein kontinuierlicher Autofokus ist bei der Sportfotografie absolut Pflicht. Wenn du den entscheidenden Kopfballtreffer bei einer Ecke festhalten willst, geht es fast gar nicht ohne einen guten Autofokus, der konstant und … Weiterlesen

Blitze und Gewitter fotografieren – Die besten Tipps

Hobbyfotografen versuchen es immer wieder gern, bei einem Gewitter einen Blitz zu fotografieren. Entnervt stellen Sie jedoch schnell fest, dass dieses Unterfangen eine schwierige Aufgabe ist. Dabei wissen viele Hobbyfotografen nicht, dass es mit nahezu jeder Kamera eine Funktion gibt, mit der das beeindruckende Naturphänomen eingefangen werden kann. Der beste Trick – Lange Belichtungszeiten Ein Grund, warum Blitze zu fotografieren unmöglich scheint, ist, dass der Verschluss der Kamera meist erst dann öffnet, wenn es gerade blitzt. Doch dann ist es schon zu spät und die Kamera kann das Licht nicht mehr optimal einfangen. Ideal sind daher lange Belichtungszeiten von mindestens 30 Sekunden, je nachdem wie häufig sich Blitze entladen. Stabilität ist alles – Das passende Stativ wählen Während der Belichtungszeit kommt es vor allem darauf an, die Kamera ruhig zu halten. Selbst für geübte Fotografen ist das keine leichte Aufgabe. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, ein für die Kamera … Weiterlesen