Camcorder – die Filmprofis

Das Aufnehmen eigener Bilder und Videos gilt sowohl bei vielen Hobby- als auch Profifotografen als eine besonders anspruchsvolle Beschäftigung: Egal, ob in der Freizeit oder im Beruf gedreht, geknipst und geschnitten wird – ein kurzes Filmchen oder aber ein besonders aussagekräftiger Schnappschuss kann den Traum nach der perfekten Momentaufnahme schnell zur Wirklichkeit werden lassen. Und genau dieses Erlebnis soll im einundzwanzigsten Jahrhundert so einfach wie nie zuvor einzufangen sein – so suggeriert es zumindest die hiesige Medienbranche! Denn, da nun bereits jeder noch so kleine MP3-Player und jedes noch so unscheinbare Handy mit hochauflösenden Fotolinsen in Micro-Formaten aufwarten kann, scheint sich die Funktion und Bedeutung einer klassischen Videokamera, wie sie bis vor drei Jahren noch als ein absolutes Must-have unter allen Cineasten galt, nahezu in Luft aufzulösen. Dass der Kauf und vor allem die Benutzung eines richtigen Camcorders trotz iPhone & Co. allerdings immer noch Vorzüge mit sich bringt, bleibt … Weiterlesen

Muttertag 2013

Einen schönen Muttertag! Allen Müttern und allen, die es noch werden wollen. Laßt euch reich beschenken. Wenigstens ein Tag im Jahr, an dem die Arbeit der Mutter gebührend gewürdigt wird. Jede Mutter, die das unterschreiben würde, hat bei der Erziehung der Kinder und in ihrer Beziehung leider Grundlegendes falsch gemacht. Normalerweise sollte es gar keinen Muttertag geben müssen. Einen Vatertag auch nicht.

Kühe auf der Weide

Endlich sind die Weiden wieder grün. Auch die Tiere sehnen sich den Frühling herbei. Dann heißt es endlich wieder frisches Gras und Grün. Und endlich wieder den ganzen Tag nach draußen auf die Weide. Allerdings nur, wenn der Bauer seine Tiere liebt und sie dementsprechend hält. Industrielle Tierproduktion verzichtet zunehmend darauf, die Tiere auf die Weide zu lassen. Dann stehen die Kühe ihr ganzes Leben im sogenannten Offenstall, dürfen aber nicht frei auf der Weide herumlaufen. Mit artgerechter Tierhaltung hat das nicht mehr viel zu tun. Diese Rinder haben es da eindeutig besser getroffen. Wer die Haltung in den Offenställen nicht unterstützen will, sollte ganz einfach beim Fleisch- und Milchkauf darauf achten, woher die Produkte stammen. Und wie dieser Bauer seine Tiere behandelt. Im Idealfall kauft man direkt im Hofladen auf dem Bauernhof. Das Superschnäppchen Hackfleisch für 2,99 EUR wird da allerdings nicht bekommen. Räumliche Nähe zum Erzeuger und eigene … Weiterlesen

Die nackte Wahrheit und anderes

Museum in Berlin zeigt nackte Haut. Das Berliner Museum für Fotografie zeigt Aktfotos aus der Zeit der Jahrhundertwende. In der Zeit um 1900 erlebte die Aktfotografie eine echte Blütezeit. Auf Postkarten, Zigarettenkarten, Plakaten und Zeitschriften erschienen zahlreiche fotografische Akte. Aber auch als Werbeträger, Künstlervorlage, Sportleransporn, Lehrbild und Sammelobjekt diente auch schon damals die Darstellung des nackten Körpers. Es ist also keineswegs so, daß -wie oft behauptet- erst in der heutigen Zeit der nackte Mensch allgegenwärtig ist. Schon um 1900 durchdrang der Körperkult und die Erotik die Medien und den Alltag der Menschen. Das Museum präsentiert in der Fotoschau, die noch bis zum 25. August 2013 gezeigt wird, eine große Menge Material. Dieses läßt sich grob in die Gruppen Massenware, Sehnsüchte (Arkadien, Erotik und Pornografie), Wissenschaft (Ethnografie, Bewegungsstudien, Medizin) und Körperkult (Reformbewegungen, Freikörperkultur und Bühnenakte aus Sport und Variété) einteilen. Ausstellungsort: Museum für Fotografie Berlin Jebensstraße 2 Öffentliche Verkehrsmittel: U1 (Kurfürstendamm), … Weiterlesen