eSports-Fotografie – Kontroverse oder Common Sense?

Fotojournalismus und eSports waren lange Zeit voneinander getrennt und wurden nur selten in direkte Verbindung gebracht. Natürlich gibt es – seit es eSport gibt – auch Fotos von Events, Spielern und Turnieren, aber vieles wird hinsichtlich der journalistischen Aufarbeitung noch völlig anders gehandhabt, als es beim traditionellen Sport der Fall ist. Dennoch gibt es sie natürlich, die eSport-Fotografen. Doch sind das Profis? Kann man davon leben oder ist die Nische noch so klein, dass man nach wie vor noch nicht wirklich vom Berufszweig des eSport-Fotografen reden kann? Eines vorweg: Die eSport-Fotografie unterscheidet sich grundsätzlich von der klassischen Sportfotografie, sodass sich aufstrebende Talente nicht an die klassischen Tipps zum Schießen von Sportlerfotos halten können und erklärt auch die Tatsache, dass die wenigsten eSport-Fotografen aus dem Bereich der Sportfotografie kommen, denn die Schnittmengen sind klein. Stand de eSport-Fotografie heute Derzeit befindet sich der eSport in einem großen Umbruch, beziehungsweise man kann sicherlich … Weiterlesen

Bundestagswahl: Warum ein Selfie in der Wahlkabine keine gute Idee ist.

Beim Kreuzchen-Machen solltest du dein Handy besser in der Tasche lassen. “Selfies, Selfies über alles.” Ein leicht abgewandelter, dafür um so besser passender Spruch, schließlich könnte es heute dazu kommen, daß nach über 60 Jahren wieder rechtsnationale Kräfte den Weg in den Bundestag finden. Wer das verhindern will, sollte diesmal umso mehr seine beiden Stimmen strategisch vergeben. Selfies Zurück zu den Selfies. Dies sind mittlerweile allgegenwärtig und nicht wenige, vor allem jüngere Mitmenschen beweisen sich durch die kleinen Schnappschüsse immer wieder ihr eigenes Dasein. Alles, was passiert wird per Smartphone Kamera dokumentiert und in die mediale Welt gepostet. Ob beim Essen, im Urlaub, bei der Arbeit, zu Hause – Egal, alles wird fotografiert. Manch einer oder eine baut sich damit ein virtuelles Parallelleben auf, das mit der kalten Wirklichkeit nur noch wenig zu tun hat. Eine kostengünstige Flucht in ein besseres Leben, zumindest fotografisch. Wahlkabine In der Wahlkabine ist jeder … Weiterlesen

Menschen fotografieren – So geht es besser.

Jeder möchte das perfekte Foto machen. Das ist gar nicht so leicht. Doch mit ein paar Tricks kommt man diesem Ziel schon sehr nah. Heutzutage ist jeder Fotograf, oder hält sich zumindest dafür. Jeden Tag werden auf diesem Erdball zig Milliarden Fotos gemacht. Die starke und immer weiter voranschreitende Verbreitung der Smartphones mit eingebauter Kamera und der entsprechenden Foto-App hat dafür gesorgt, daß das Fotografieren zu einer ganz alltäglichen Angelegenheit geworden ist. Leider sind die meisten dieser Fotos qualitativ nicht sehr gut. Besonders wenn es darum geht, Menschen zu fotografieren. Große Momente, wie die Top 5 Lächel-Momente sind dann unwiederbringlich verloren, weil davon keine guten Bilder existieren. Das ist echt schade und geht mit wenig Aufwand besser. Schnappschüsse Jeder fotografiert alles und jeden, und am liebsten sich selbst. Die zahlreichen Fotos und Selfies, die jeder auf seinem Speicherchip im Smartphone hat und die in zahlreiche Kanäle und soziale Medien gepostet … Weiterlesen

Intimes Fotoprojekt: Nackt – nicht nackt.

Fotografin Sophia Vogel zeigt die Natürlichkeit des Nacktseins. Wir Deutschen sind international dafür bekannt, wenn nicht gar verschrien, daß wir besonders freizügig mit unserem Körper und der Nacktheit umgehen. Immer wieder erleiden Ausländer, und damit sind nicht die Flüchtlinge aus islamisch geprägten Teilen der Welt gemeint, sondern Menschen, die in Deutschland zu Besuch sind oder hier für einige Zeit ein Praktikum oder eine Ausbildung absolvieren, geradezu zu einen Kulturschock, wenn sie eine deutsche Sauna, den Stadtpark oder den naheliegenden Baggersee besuchen. Daß die Deutschen mit der eigenen Nacktheit oder der von anderen in der Öffentlichkeit in der Regel keine Probleme haben, wissen zwar viele der ausländischen Gäste aus Erzählungen und Vorbereitungskursen, dies dann jedoch im Real Life zu erleben, ist dann noch einmal etwas ganz anderes für sie, wie man beispielsweise hier sehr detailliert nachlesen kann. Unsere Nacktheit irritiert sie, mindestens. Natürlich gibt es auch in Deutschland viele verklemmte Menschen. … Weiterlesen

Das Auschwitz Album

Ein Foto-Album, das nichts an Brisanz verloren hat und noch immer die nachfolgenden Generationen mahnt. Heute ist der 27. Januar. der Internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust. Ein ganz besonderer Tag der Mahnung für Deutschland. Im Jahr 2005 wurde aus Anlaß des 60. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz dieser Gedenktag von den Vereinten Nationen ausgerufen. Seit dem wird an diesem Tag alljährlich weltweit in offiziellen Kundgebungen und Gedenkstunden der Opfer der Greueltaten der Nationalsozialisten in Deutschland in den Jahren von 1933 bis 1945 gedacht. KZ Auschwitz Das Konzentrationslager Auschwitz mit seinen zahlreichen Lagerteilen, wie das “Stammlager”, das Lager “Auschwitz Birkenau” und das Lager auf dem Industriegelände der IG Farben, ist der Inbegriff des Holocaust, des systematischen, fabrikmäßig betriebenen Völkermords an Millionen europäischen Juden, Sinti & Roma, Polen, Russen, Homosexuellen, politisch Unliebsamen und vielen anderen Menschen. Vor 75 Jahren wurde auf der “Wannsee-Konferenz” der Ablauf des Holocaust, … Weiterlesen