Jahrestag des Mauerfalls

Der 9. November – Tag der Maueröffnung. 23 Jahre ist nun schon her, daß Günter Schabowski am 09. November 1989 auf einer Pressekonferenz den Sturm auf die Mauer auslöste. Mit den hektischen Worten „Sofort, unverzüglich…“ setzte er eine Regelung in kraft, die erst am nächsten Tag in die Welt gelangen sollte. Den Sperrvermerk, wenn es denn gegeben haben sollte, ignorierte er. Die Berliner strömten daraufhin zu den Grenzübergangsstellen und wollten die neue Freiheit ausprobieren. Die ahnungslosen Grenzer waren mit dieser Situation völlig überfordert. Es gab schlicht keine Befehle. Für eine Diktatur ein unhaltbarer Zustand. Die Grenzer waren auf sich gestellt und mußten eigenverantwortlich entscheiden. Das hatten vorher noch nie getan. Als die Menschenmasse, die gegen die Tore drückte, zu groß geworden war, gaben sich die Grenzer geschlagen und öffneten die Sperranlagen. Nun gab es kein Halten mehr. Ost-Berliner strömten unaufhaltsam zu Tausenden in den Westen. Selbst wenn die DDR-Führung vorgehabt … Weiterlesen

9. November – Mauerfall

Der Fall der Berliner Mauer jährt sich in dieser Woche zum 22. Mal In den Abendstunden des 09. November 1989 verlor die Berliner Mauer endgültig ihren Schrecken. Todesstreifen und Schießbefehl waren urplötzlich Geschichte. Von jetzt auf gleich. Und doch so sehr erhofft. Manch einer hatte den Glauben daran schon aufgegeben. 28 Jahre trennte die Mauer Berlin in zwei Teile. Wer von Ost nach West wollte, riskierte sein Leben. Viele Tote, noch viel mehr Verletzte und unzähliges menschliches Leid sind das Ergebnis des Versuches der SED, das Volk im Osten Deutschlands gewaltsam einzusperren. Doch die Freiheit findet immer einen Weg und setzt sich am Ende durch. Nichts währt ewig, auch nicht die Berliner Mauer. Heute sind die Spuren der Mauer nur noch schwer auszumachen. Zu schnell und gründlich wurden in den 1990er Jahren die Überbleibsel der DDR und der Berliner Mauer beseitigt. Das war ganz gewiss ein Fehler. Die Gedenkstätte an … Weiterlesen

Freiheit.

20 Jahre Mauerfall. Man mag es kaum glauben. Kommt es einem doch so vor, als wäre es erst gestern gewesen, daß der Eiserne Vorhang, der Deutschland über Jahrzehnte trennte, endlich fiel. Und doch ist es schon 20 Jahre her. Wer dabei war, wird die Jubelszenen und das Gefühl der Zusammengehörigkeit nie mehr vergessen. Daran und an die unbändige Kraft der Freiheit sollte man sich immer wieder erinnern, wenn mal wieder die Probleme beim Zusammenwachsen der beiden Teile Deutschlands auf der politischen Tagesbühne hochgespielt werden. Das Foto entstand am ehemaligen Eisenbahn-Grenzübergang Ellrich, an dem nur Güterzüge nach intensiven Kontrollen durch Grenztruppen und Stasi die Grenze passieren durften. Seit dem 11. November 1989 dürfen hier wieder Personenzüge ungehindert von Thüringen nach Niedersachsen rollen.