Führerschein für Drohnen geplant

Bundesverkehrsminister will Drohnen-Führerscheine einführen. Von Bundesverkehrsminister Dobrindt (CSU) ist man mittlerweile ja Unsinn gewohnt, siehe PKW-Maut für Ausländer. Doch der neueste Vorschlag aus seinem Ministerium setzt dem Ganzen noch einmal die Krone auf. Dobrindt will doch allen Ernstes den Erwerb eines Führerscheins zur Voraussetzung für den Einsatz von Drohnen machen. Führerschein Das muß man sich tatsächlich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Künftig soll der Einsatz von Drohnen*, etwa für Foto- oder Filmaufnahmen aus der Luft stark eingeschränkt werden. Gewerbliche Nutzer müssen einen Führerschein erwerben, der die fliegerischen und luftrechtlichen Kenntnisse des Besitzers nachweist. Ohne solch einen Führerschein dürfen Drohnen dann nicht mehr für gewerbliche Aufnahmen verwendet werden. Die Schwelle, ab der eine Aufnahme einen gewerblichen Charakter hat, ist bekanntermaßen sehr niedrig. Da reicht schon die bloße Gewinnerzielungsabsicht aus, z.B. wenn die Fotos und Videos auf einem Blog erscheinen sollen, auf dem wiederum Werbung, wie Google Adsense, geschaltet ist. … Weiterlesen