Kindergesichter gegen Drohnen

Riesige Bilder von Kindergesichtern sollen Pakistan vor Drohnenangriffen schützen. Bilder haben eine große Macht. Das wird immer mehr klar, gerade in der Mediengesellschaft der heutigen Zeit. Das klingt zwar ziemlich platt, hat aber einen wahren, nicht wegzudiskutierenden Kern. Und diese Macht steigt sogar weiter an, weil viele Menschen von der Welle an Informationen, die täglich über sie schwappt, schlichtweg erschlagen sind. Deshalb werden immer weniger die Texte einer Meldung gelesen und das Hauptaugenmerk ganz klar auf die Bilder verlagert. Fotos und Videos spielen in der Berichterstattung und der Meinungsbildung deshalb eine Hauptrolle. Doch wo Macht ist, wird diese auch mißbraucht. Gerade in der immer noch andauernden Ukraine-Krise wurde das auf erschreckende Weise sichtbar. Hier wurden und werden Bilder von beiden Seiten ganz gezielt zur Propaganda eingesetzt. Leider auch verfälschte Bilder, oder alte oder Bilder aus ganz anderen Regionen und Konflikten. Dagegen sind auch die öffentlich-rechtlichen „Qualitätsmedien“ ARD und ZDF nicht … Weiterlesen

Skandal: Bundesregierung will alle Digi-Fotos zentral speichern

UPDATE: Die Geschichte war natürlich nur ein Aprilscherz. Die entstehenden Datenmengen wären wohl auch den Überwachungsfetischisten von der Union zu viel. Die anderen aufgezählten Dinge, wie ELENA, SWIFT und Vorratsdatenspeicherung sind leider kein Scherz. Der Kampf gegen diese Überwachungsmechanismen ist aktueller denn je. – – – – – – – – – – – – – – – – Laut einem Gesetzentwurf der schwarz-gelben Bundesregierung sollen zuküftig alle Digitalfotos zentral und permanent gespeichert werden. Begründet wird dieser Vorstoß mit der Terrorbekämpfung. Man ist ja schon einiges gewohnt von dieser Bundesregierung in Sachen Datenspeicherung, so z.B.: Vorratsdatenspeicherung (Speicherung aller Telefon-, Fax-, E-Mail- und Internetverbindungen aller Bürger für 6 Monate), zur Zeit auf Eis gelegt ELENA (Speicherung persönlichster Daten aller Arbeitnehmer) vermehrte Installationen von Überwachungskameras im öffentlichen Raum SWIFT (Speicherung aller Kontobewegungen in Europa und Preisgabe der Daten an die USA) um nur einige der Maßnahmen zu nennen, die nach dem 11. … Weiterlesen

11. September

Gedenktag der Terroranschläge von New York und Washington Heute vor 9 Jahren starben rund 3.000 Menschen bei den Terroranschlägen an der Ostküste der USA. Zwischen 8:30 Uhr und 9.30 Uhr Ortszeit wurden am 11.09.2001 vier große Flugzeuge entführt und mitsamt Besatzung und Passagieren als fliegende Bomben mißbraucht. Zwei Flugzeuge stürzten in das World Trade Center im New Yorker Stadteil Manhattan, eins ins US-Verteidigungsministerium Pentagon in Washington. Das vierte Flugzeug verfehlte sein Ziel und stürzte in Pennsylvania ab. So die offzielle Version. Doch viele zweifeln daran und so blühen zahlreiche Verschwörungs-theorien. Was wirklich am 11.09.2001 passiert ist, wird man wohl erst in vielen Jahren wissen, wenn die geheimen Unterlagen der Regierung geöffnet werden dürfen. Klar ist jedoch eines: Dieser Tag stellte eine Zeitenwende dar. Der damalige US-Präsident George W. Bush nutzte geschickt die Stimmung im Land und die weltweit Unterstützung für seine Kriegspläne aus. Afghanistan und der Irak wurden wenig später … Weiterlesen