Lost Place – Fotos von verlassenen Orten

Schaurig schön oder historisch bedeutsam. Fotos von verlassenen Orten sind immer wieder ein echter Hingucker. Die Lost Place Fotografie erfreut sich in den letzten Jahren einer wachsender Beliebtheit. Sie ist eng verwandt mit dem Hobby des sogenannten „Urbexen“ (steht für Urban Exploration = Erkundung von verlassenen Orten). Den Fotografen geht es in der Regel darum, vom Verfall bedrohte Gebäude fotografisch vor dem Verschwinden zu bewahren und Eindrücke von dem Leben zu dokumentieren, das sich dort einst abgespielt hat. Teilweise geschieht dies im reinen Reportagestil, teilweise wird das Hobby auch mit künstlerischem Anspruch betrieben. Was sind Lost Places? Lost Places sind in der Regel Orte oder Bauwerke, die nicht mehr in Benutzung sind. Manchmal handelt es sich um Gebäude, die lediglich leerstehen und später eventuell einer neuen Nutzung zugeführt werden sollen, meist jedoch um Gebäude, die einfach nur noch dem Verfall preisgegeben sind und völlig verwahrlost wirken. Im ersten Fall ist … Weiterlesen

Saisonende

Die Ruder- und Tretboote sind nun eingemottet. Ende Oktober, Anfang November werden die Ruder- und die Tretboote aus dem Wasser geholt. Nach einer gründlichen Reinigung kommen sie dann gut eingemottet in den wohlverdienten Winterurlaub. Der Steg beim Bootsverleih sieht dann sehr verlassen aus und die Möven haben wieder das alleinige Sagen. Im nächsten Frühjahr erwacht dann wieder das Leben und alles beginnt von Neuem.