Wo ist der Sommer?

Der diesjährige Sommer bricht alle Rekorde.

Anzeige

Zumindest beim gefühlten Schlechtigkeitsranking rangiert der Sommer 2011 ganz weit vorn.
Fast der komplette Juli war verregnet und die Temperaturen ließen einen mehr an Herbst denken als an Hochsommer. Und auch der August macht da übergangslos weiter, wo der Juli aufgehört hat.

Schwimmbäder bleiben leer und die beliebten Biergärten sind so leer, wie sich das manch einer an warmen Tagen wünschen würde.

Verlassener Biergarten

Verlassener Biergarten

Durch die teils heftigen Regengüsse sieht es manchmal wirklich schon wie Herbst aus.
Noch bleibt eine kleine Chance auf besseres Wetter, denn erst am 23. September beginnt die nächste Jahreszeit offziell.

Anzeige



4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur….
    So ein Quatsch. Natürlich gibt’s schlechtes Wetter:-) Und davon haben wir diese Jahr ja wirklich reichlich. Sehr hübscher Biergarten da auf dem Bild. Da bekomm ich gleich Lust mich in die Sonne zu setzen. Nur Wo?!

  2. In diesem Jahr geht da wohl nur in südlichen Gefilden. Wobei es da wiederum nicht so oft Biergärten gibt. Alle Gute ist halt nie beisammen.

  3. Ich bin im März nach Berlin gezogen. Ab da hab ich immer nur gehört wie schön Berlin doch im Sommer ist was man hier nicht alles machen kann usw. Tja jetzt ist es Ende August und wirkich viel hab ich von der Stadt oder den schönen Sommerseiten leider noch nicht gesehen. Ich hoffe das der Spätsommen noch was hergibt damit ich doch noch die schönen Sommerseiten sehen kann.

  4. Pingback: Der Widerspruch - Anti-Mückenspray, Kälte, Haut, Regen, Mücken, Gewitter, Namen, Terrasse - Bilderrampe

banner