9. November – Mauerfall

Der Fall der Berliner Mauer jährt sich in dieser Woche zum 22. Mal

Unbegrenzter Speicherplatz für deine Fotos über Amazon Prime:

Anzeige

In den Abendstunden des 09. November 1989 verlor die Berliner Mauer endgültig ihren Schrecken. Todesstreifen und Schießbefehl waren urplötzlich Geschichte. Von jetzt auf gleich. Und doch so sehr erhofft. Manch einer hatte den Glauben daran schon aufgegeben.

28 Jahre trennte die Mauer Berlin in zwei Teile. Wer von Ost nach West wollte, riskierte sein Leben. Viele Tote, noch viel mehr Verletzte und unzähliges menschliches Leid sind das Ergebnis des Versuches der SED, das Volk im Osten Deutschlands gewaltsam einzusperren.
Doch die Freiheit findet immer einen Weg und setzt sich am Ende durch. Nichts währt ewig, auch nicht die Berliner Mauer.

Heute sind die Spuren der Mauer nur noch schwer auszumachen. Zu schnell und gründlich wurden in den 1990er Jahren die Überbleibsel der DDR und der Berliner Mauer beseitigt. Das war ganz gewiss ein Fehler.
Die Gedenkstätte an der Bernauer Straße will die Erinnerung an den einstigen Wahnsinn und dessen Folgen wachhalten. Mit Stahlstangen wird der damalige Verlauf der Berliner Mauer nachgezeichnet. Aus dem richtigen Blickwinkel heraus betrachtet, bilden die Stangen eine undurchlässige Wand. Gleichzeitig ist aber jederzeit möglich, durch die Stangen auf die jeweils andere Seite zu gelangen. Diese Durchlässigkeit existierte früher nur in den Träumen der Menschen.

Stahlstangen zeigen den Verlauf der Mauer

Stahlstangen zeigen den Verlauf der Mauer

Reale Durchlässigkeit

Reale Durchlässigkeit

An anderen Stellen in Berlin wird der Verlauf der Mauer durch ein Band aus Pflastersteinen nachgezeichnet.

Mauerverlauf durch Pflastersteine gekennzeichnet

Mauerverlauf durch Pflastersteine gekennzeichnet

Auf das die Erinnerung an das menschliche Leid, das diese Schandmauer verursacht hat, niemals verblasst und so auch nachfolgende Generationen die richtigen Schlüsse daraus ziehen können.

Anzeige



2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Tag der deutschen Einheit 2012 - Geschichte, Jahre, Heute, Zeit, Mauer, Deutschland - Bilderrampe

banner