Fotos: Vor und nach Sandy

Eine Dokumentation der Zerstörungen durch Hurrikan Sandy.

Anzeige



Der Wirbelsturm Sandy hat ganze Arbeit geleistet, allerdings im negativen Sinne. Die Wucht des Sturms war wohl heftiger als viele erwartet haben. Dort wo er auf das Festland gestoßen ist, sind die Verwüstungen und Zerstörungen immens.

Auf der Homepage des National Ocean Service kann man anhand von Vorher-Nachher-Bildern nachvollziehen, wie heftig die Zerstörungen sind, die Sandy angerichtet hat.

Zerstörungen durch Sandy | Homepage der NOAA

Zerstörungen durch Sandy | Homepage der NOAA

Mit einem Schieberegler kann man zwischen dem Zustand vor Sandy und dem Zustand nach Sandy hin-und-her wechseln. So kann man eindrucksvoll erkennen, mit welcher Wut der Sturm auf die Küstenregion getroffen ist. Ganze Häuserzeilen, Straßen und Bootsanleger mitsamt der daran festgemachten Boote sind einfach verschwunden oder stehen unter Wasser. Die Reste der einstigen Infrastruktur bilden nun riesige Trümmerhalden.

Es wird wohl Monate, wenn nicht Jahre dauern und noch viel mehr Millionen Dollar kosten, den Urzustand wieder herzustellen. Wer immer in diesen Tagen zum neuen Präsident der USA gewählt wird, wird auch daran gemessen werden, in wieweit die Versprechungen zur unbürokratischen Hilfe und dem Wiederaufbau eingehalten werden. Vor der Wahl läßt sich so etwas immer leicht versprechen. Nach der Wahl sieht es dann meist anders aus. Die Opfer der Flutkatastrophe in New Orleans können davon ein Lied singen.

Anzeige
Bestseller Nr. 1 Fujifilm  Instax Mini 8 Sofortbildkamera
Bestseller Nr. 2 Nikon Coolpix L340 Digitalkamera (20,2 Megapixel, 28-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll)...
AngebotBestseller Nr. 3 Canon EOS 1300D Digitale Spiegelreflexkamera (18 Megapixel, APS-C CMOS-Sensor, WLAN...

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 27.04.2017 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]


banner