Hover Camera

Die Selfie Drohne, die einem automatisch folgt. Die Hover Camera vom Hersteller Zero Zero Robotics sieht aus wie eine fliegende Festplatte mit Drahtgehäuse, ganz so wie man solche Teile vom HDD-Rack seines Servers kennt. Hover Camera Doch die Hover Camera kann fliegen wie eine Drohne*. Sie sieht zwar im ersten Moment nicht danach so aus, daß sie fliegen könnte, aber sie kann es und das nicht schlechter als jede andere Drohne. Eine Hummel kann laut einiger Experten aufgrund physikalischer Gesetze schließlich auch nicht fliegen – und tut es trotzdem. Die Hover Camera* klappt man auf, schaltet sie an und wirft sie in die Luft. Schon schwebt sie mit ihren 4 Rotoren in der Luft und bleibt automatisch in der Nähe ihres Besitzers. Die kleine Drohne wiegt nur 240 Gramm und verfügt über eine Kamera mit einer Auflösung von 13 Millionen Pixel. Selfies Sie ist in der Lage, Gesichter zu erkennen. … Weiterlesen

Die erste Abmahnung gegen private Drohne rechtskräftig

Auch im privaten Einsatz sind Drohnen rechtlich heikel. Filmen über fremden Grundstücken ist nicht erlaubt. Drohen und ferngesteuerte Quadrocopter* erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, besonders auch im privaten Umfeld. Für ein paar Euro gibt es mittlerweile zahlreiche Modelle in unterschiedlichen Leistungsklassen. Die meisten Drohnen verfügen heutzutage auch über eine eingebaute Kamera, mit Fotos und Videos möglich. Auch hier entscheidet natürlich der Preis über die Leistungsfähigkeit der Kamera, je teurer desto besser ist dabei der Maßstab. Rechtliche Vorgaben Doch neben etwas flugtechnischer Übung, die unbedingt nötig ist, um die Drohne einigermaßen absturzsicher in die gewünschten Regionen zu manövrieren, gilt es auch die rechtlichen Vorgaben beim Einsatz einer Drohne zu beachten, sonst kann es ganz schnell teuer werden. Welche rechtlichen Regeln für Fotodrohnen gelten, haben wir bereits vor einiger Zeit in dem verlinkten Beitrag erläutert. In der Praxis scheinen sich jedoch viele Anwender nicht darum zu scheren. Deshalb ist „Mister Maut“ Alexander … Weiterlesen

Führerschein für Drohnen geplant

Bundesverkehrsminister will Drohnen-Führerscheine einführen. Von Bundesverkehrsminister Dobrindt (CSU) ist man mittlerweile ja Unsinn gewohnt, siehe PKW-Maut für Ausländer. Doch der neueste Vorschlag aus seinem Ministerium setzt dem Ganzen noch einmal die Krone auf. Dobrindt will doch allen Ernstes den Erwerb eines Führerscheins zur Voraussetzung für den Einsatz von Drohnen machen. Führerschein Das muß man sich tatsächlich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Künftig soll der Einsatz von Drohnen*, etwa für Foto- oder Filmaufnahmen aus der Luft stark eingeschränkt werden. Gewerbliche Nutzer müssen einen Führerschein erwerben, der die fliegerischen und luftrechtlichen Kenntnisse des Besitzers nachweist. Ohne solch einen Führerschein dürfen Drohnen dann nicht mehr für gewerbliche Aufnahmen verwendet werden. Die Schwelle, ab der eine Aufnahme einen gewerblichen Charakter hat, ist bekanntermaßen sehr niedrig. Da reicht schon die bloße Gewinnerzielungsabsicht aus, z.B. wenn die Fotos und Videos auf einem Blog erscheinen sollen, auf dem wiederum Werbung, wie Google Adsense, geschaltet ist. … Weiterlesen

Diese rechtlichen Regeln gelten für Fotodrohnen

Wo dürfen private Drohnen fliegen und braucht man dafür eine Lizenz? Ferngesteuerte Drohnen gibt es mittlerweile für kleines Geld. Deshalb werden diese auch im Privatbereich immer beliebter. Während manche in den Fluggeräten vor allem ein mehr oder weniger teures Spielzeug sehen, versuchen zunehmend Menschen, die Drohnen für ganz praktische Anwendungsfälle zu nutzen. So lassen sich mit relativ wenig Aufwand Vermessungsarbeiten aus der Luft erledigen und kostengünstig Überflug-Videos und Fotos für Luftaufnahmen erstellen. Doch wie immer Leben gibt es auch für das Nutzen von ferngesteuerten Drohnen ganz klare rechtliche Regelungen, die jeder, der solch ein Gerät einsetzt, kennen und anwenden sollte. Drohnen für den Privateinsatz Schon ab mickrigen 30 Euro gibt es flugfähige Drohnen zu kaufen. Diese Miniaturmodelle, die von ihrer Größe her locker auf eine Handfläche passen, eignen sich jedoch nur für den Einsatz in geschlossenen Räumen. Gegen den Wind im Freien hätten diese Drohnen keine Chance. Für ein paar … Weiterlesen