Mehr Pixel für Googles Kartendienste

700 Billionen Pixel mehr für den Kartendienst von Google. Eine unglaublich hohe Zahl. Google Maps und Google Earth, die Kartendienste des Suchmaschinengiganten Google haben neue, hochauflösendes Kartenmaterial erhalten. Mehr Pixel Die unglaubliche Zahl von 700 Billionen Pixel können die User nun betrachten und die neuen Satellitenaufnahmen in bisher völlig unbekannter Detailschärfe betrachten. Und das besondere Highlight daran ist, daß die neuen Fotos aus dem All völlig frei von Wolken sind. Bisher konnte es passieren, daß manche Innenstädte oder interessante touristische Highlights hinter eine Wolkendecke versteckt blieben. Beispielsweise in Island war dies häufig der Fall. Nun verstellen keine Wolken mehr den Blick auf die Welt. Dafür wurden mit einem komplizierten Algorithmus nur die Fotos und Pixel ausgewählt, die wolkenfrei waren. Das so gefilterte Bildmaterial wurde dann zu einem Gesamtbild zusammengefügt. Insgesamt beträgt das Datenvolumen des Bildmaterials, das in Google Maps und Earth eingearbeitet wurde, die Größe von rund einem Petabyte. Das … Weiterlesen

Geklaute Fotos im Internet finden

So findet man mithilfe von Google eigene Fotos im Netz wieder. Wer eigene Fotos und Bilder im Internet verwendet, kennt das Problem, daß hin und wieder eines der eigenen Werke plötzlich auf anderen Seiten auftaucht. Natürlich ohne vorher zu fragen, das Urheberrecht zu beachten oder gar dafür zu bezahlen. Das ist mehr als ärgerlich. Doch mit einfachen Mitteln kann man auf die Spurensuche gehen und die Übeltäter leicht überführen. Abmahnungen Eigentlich sollte man annehmen, daß jedem Homepage-Betreiber mittlerweile klar sein dürfte, daß man nicht fremde Werke auf der eigenen Seite verwenden darf. Doch noch immer suchen viele „Admins“ in Suchmaschinen nach einem Bild mit dem gewünschten Motiv, laden sich dieses herunter und binden es dreist in die eigene Website ein. Die Abmahnwellen der letzten Jahre ist an solchen Leuten offenbar total vorbeigegangen. Vor nicht wenigen Jahren gab es sogar eine als Kochseite getarnte Bildersammlung. Dort fanden sich zahlreiche Bilder zum … Weiterlesen

Google Earth verschenkt tausende Satellitenbilder

Zum 10 jährigen Geburtstag gibts von Google Earth Geschenke. 2015 ist das Jahr der Jubiläen bei Google. Nach Google Maps feiert nun auch Google Earth seinen 10.Geburtstag. Und wie üblich bei Dienstleistungsunternehmen gibt es Geschenke für die Kunden bzw. Nutzer. So auch bei Google Earth. Der Dienst verschenkt tausende hochauflösende Satellitenbilder und neue Funktionen im Programm. Google Earth Was war das für technische Neuerung vor 10 Jahren, als Google Earth an den Start ging. Endlich konnte jedermann völlig kostenlos auf virtuelle Weltreise rund um den Erdball gehen. Einfach per Maus konnten sich die User in nahezu allen Erdteilen hineinzoomen. Die Anordnung von unzähligen Satellitenbildern machte dies möglich. So bekam man einen fast perfekten Überblick über die ganze Erde. Nur manche Gegenden wurden zunächst noch in weniger guten Bildern dargestellt, so daß die Detailschärfe zu wünschen übrig ließ. Doch mit den Jahren baute Google Earth immer bessere Satellitenbilder ein und verbesserte … Weiterlesen

Santa Tracker 2014

Den Flug des Weihnachtsmanns live verfolgen. „Morgen Kinder wird’s was geben. Morgen kommt der Weihnachtsmann…“ Dann spannt Santa Claus endlich seine Rentiere ein, packt den einzig wahren Sack des Weihnachtsmanns auf seinen Schlitten und fliegt einmal um den Erdball, um den Kinder in aller Welt die heißersehnten Geschenke zu bringen. Zumindest den Kindern und junggebliebenen Erwachsenen, die noch an den Weihnachtsmann glauben. Santa Tracker Wer es gar nicht erwarten kann, daß der Weihnachtsmann endlich kommt, der kann den Flug des Weihnachtsmanns auch live im Internet verfolgen. Norad, die amerikanische Luftraumüberwachungsbehörde bietet auch in diesem Jahr wieder den Santa Tracker auf www.noradsanta.org an. Damit kann man die Flugstrecke rund um den Erdball in Echtzeit verfolgen und genau erkennen, wo gerade der Geschenkeregen niedergeht. Google Weihnachtsdorf Auch Google möchte den Wartenden die verbleibenden Stunden, bis der Weihnachtsmann endlich seine Reise beginnt, mit einigen online Angeboten versüßen. Auf der Seite „Auf den Spuren … Weiterlesen