Geklaute Fotos im Internet finden

So findet man mithilfe von Google eigene Fotos im Netz wieder. Wer eigene Fotos und Bilder im Internet verwendet, kennt das Problem, daß hin und wieder eines der eigenen Werke plötzlich auf anderen Seiten auftaucht. Natürlich ohne vorher zu fragen, das Urheberrecht zu beachten oder gar dafür zu bezahlen. Das ist mehr als ärgerlich. Doch mit einfachen Mitteln kann man auf die Spurensuche gehen und die Übeltäter leicht überführen. Abmahnungen Eigentlich sollte man annehmen, daß jedem Homepage-Betreiber mittlerweile klar sein dürfte, daß man nicht fremde Werke auf der eigenen Seite verwenden darf. Doch noch immer suchen viele “Admins” in Suchmaschinen nach einem Bild mit dem gewünschten Motiv, laden sich dieses herunter und binden es dreist in die eigene Website ein. Die Abmahnwellen der letzten Jahre ist an solchen Leuten offenbar total vorbeigegangen. Vor nicht wenigen Jahren gab es sogar eine als Kochseite getarnte Bildersammlung. Dort fanden sich zahlreiche Bilder zum … Weiterlesen

Getty Images bietet Bilder kostenlos an

Webseitenbetreiber solten trotzdem aufpassen bei der Verwendung der Bilder. Getty Images, die amerikanische Bildagentur aus Seattle, bietet für Webseitenbetreiber einen ganz besonderen Service. Ab sofort dürfen die Bilder der Agentur auch kostenlos genutzt werden. Allerdings nur, wenn die Website keinen kommerziellen Zweck verfolgt. Mit dieser Öffnung vollzieht Getty Images eine 180-Grad-Wende. Bisher verfolgte die Agentur jeden Urheberrechtsverstoß mit Fotos und Bildern, an denen man die Rechte besaß und auch manchmal obwohl man keine Rechte besaß, mit aller Härte. Viele unbedarfte Webmaster mußten bereits teures Lehrgeld zahlen, wenn sie sich unerlaubt bei Getty Images bedienten und deshalb eine Abmahnung kassierten. Das soll jetzt ein kleines bißchen anders werden. Blogger und andere Webseitenbetreiber können die Bilder von Getty Images kostenlos in ihre Seite einbetten. Aber nur, wenn die Seite nicht auf Profit ausgerichtet ist. Auch die Verbreitung des Materials über soziale Netzwerke ist dann gratis. Ein Klick auf die eingebetteten Fotos führt … Weiterlesen

Yahoo verkauft Flickr-Bilder von Hobby-Fotografen

Die Fotografen gehen finanziell leer aus. Ab und zu sollte man sich tatsächlich einmal die AGB der Dienste durchlesen, die man tagtäglich im Internet nutzt. Dann bleiben unliebsame Überraschungen aus und man fällt auch nicht auf Hoax-Meldungen, wie der zu den vermeintlich geänderten Facebook-AGB, herein. Viele Flickr-Anwender haben dies offensichtlich nicht getan und sind nun verärgert. Was ist geschehen? Die Fotoweb-Seite Flickr, die es ihren Nutzer ermöglicht, eigene Fotos, Bilder und Videos online zu stellen und so mit anderen zu teilen, gehört schon seit März 2005 zum Internetkonzern Yahoo, dem einstigen Marktführer im Bereich Suchmaschinen. Mittlerweile ist bekanntlich Google die absolute Nummer eins unter den Suchmaschinen und Yahoo muß andere Wege nutzen, um weiterhin Geld zu verdienen. Der Dienst Flickr ist dafür eine Möglichkeit. Die Bilder, Fotos und Videos, die die Nutzer so fleißig auf die Flickr-Plattform hochladen, stehen dem Konzern unentgeltlich zur Verfügung. Diesem Punkt hat jeder Nutzer mit … Weiterlesen

Herz Symbole downloaden

Piktogramme zur freien Verwendung. Falls jemand am Valentinstag zu kurz gekommen ist: Diese Symbole, Icons, Bilder oder Piktogramme*, ganz gleich, was man dazu sagen möchte, einiger bunter Herzen stehen zur freien Verfügung. Zum kostenlosen Download, für jedermann. Einfach herunterladen und frei verwenden, wofür auch immer. Download-Link rotes Herz Download-Link grünes Herz Download-Link blaues Herz Download-Link schwarzes Herz Urteil zu Urheberhinweis Der Download erfolgt über den angegebenen Link. Mit gedrückter rechter Maustaste oder per Drag&Drop direkt aus dem Artikel funktioniert es leider nicht mehr, denn der Rechtsklick wurde auf Bilderrampe.de nach dem – nicht nachzuvollziehenden, weltfremden – Urteil des Landgericht Köln deaktiviert. Nach diesem Urteil müssen Urhebervermerke direkt im Bild untergebracht werden. Die Vermerke nur unter das Bild zu setzen, reicht nicht aus, da jemand das Bild über eine Suchmaschine finden und downloaden kann. Die Suchmaschinen unterschlagen allerdings in der Regel die Urhebervermerke unter dem Bild. Lizenz-Probleme Doch eine Veränderung des … Weiterlesen