So gelingen atemberaubende Architekturfotos mit dem Smartphone

Besondere Ereignisse und Kulissen durch ein eindrucksvolles Foto festzuhalten, ist in unserer digitalen Gesellschaft inzwischen allgegenwärtig. Doch nicht jeder besitzt einen hochwertigen Fotoapparat von Canon und Co., da diese immer teurer werden. Schlaue Investoren, welche bereits früh in Bitcoin Zertifikate und Aktien investiert haben, mögen sich eine derartige Technik leisten können, andere hingegen nicht. Glücklicherweise ermöglichen die immer besser optimierten Kameras der Smartphones es Millionen Nutzern weltweit geniale Fotos zu schießen, weswegen die Smartphone-Fotografie an steigender Beliebtheit gewinnt. Die Architekturfotografie rückt hierbei immer mehr in den Fokus der Bevölkerung und kommt nicht zu kurz. Mit einigen Tipps sind Hobbyfotografen bestens auf die Architekturfotografie mit dem Smartphone vorbereitet. Das Smartphone ruhig halten Was einfach klingt, ist oft nicht so leicht, wie es erscheinen mag. An windigen Tagen oder allgemein bei schlechten Wetterverhältnissen können die Aufnahmen unerwartet schnell verwackeln. Daher empfiehlt es sich, das Smartphone stets mit beiden Händen festzuhalten. Dabei sollten … Weiterlesen

Welche Foto-Kamera passt zu dir?

So findest du die richtige Kamera für deine Anforderungen. Viele Fotos werden heute mit der Kamera im Smartphone geschossen. Und man muss es ja zugegeben, das ist verdammt praktisch. Das Handy hat man sowieso ständig dabei und sobald sich die Gelegenheit ergibt, hat man ganz schnell das Smartphone aus der Tasche gezogen und drauf los geknipst. Allerdings hat das Fotografieren mit dem Smartphone zu einer echten Schwemme der digitalen Bilder geführt. Meist macht gleich ein Dutzend gleichartiger Fotos, die aber alle meist nicht das Gelbe vom Ei sind, weder technisch, noch im Hinblick auf das perfekte Motiv, den idealen Ausschnitt oder die richtige Beleuchtung. Deshalb macht man ja so viele Fotos von einer Situation, in der Hoffnung, dass wenigstens ein halbwegs gutes Foto dabei ist. Zwar lässt sich später noch einiges mit spezieller Foto-Software und dem Einsatz von Filtern an den Fotos zurecht biegen, doch über ein perfektes Roh-Bild geht … Weiterlesen

Spiegelreflexkamera – eine Ära der Fotografie geht zu Ende.

Sony verkauft keine Spiegelreflexkameras mehr. Spiegellose Systemkameras sind auf dem Vormarsch. Egal, ob Profi-Fotograf oder anspruchsvoller Hobby-Fotografie, der Einsatz von einfachen Kameras mit fester Optik oder gar eines Smartphones war bislang nicht umsonst verpönt. Eine Spiegelreflexkamera musste es sein, wenn man gute Fotos aufnehmen wollte, so das Credo. Das könnte jetzt anders werden. Die Fotografie steht wieder einmal an einem Wendepunkt. Spiegelreflexkameras Der Verkauf von Spiegelreflexkameras geht seit einigen Jahren stetig zurück, in letzter Zeit ist der Einbruch bei den Verkaufszahlen sogar als dramatisch zu bezeichnen. Zwar werden bereits vorhandene Kameras bei den Fotografen weiterhin rege genutzt, neue Spiegelreflexkameras (DSLR) werden jedoch nicht mehr angeschafft. Und neue Zielgruppen lassen sich für die DSLR nicht mehr begeistern. Diese Entwicklung hat sicher viele Gründe. Die Spiegelreflexkameras lassen dem Fotografen zwar viel mehr Freiheiten, sie verlangen aber auch mehr Verständnis und Know-how bei Fotografieren, sie sind in der Regel teurer und meist schwerer … Weiterlesen

Zauber der Fotografie

Es ist dieser kurze Moment bevor der Finger endgültig den Klick ausführt und auf diese Weise die Kamera zum Auslösen bringt. Dann, wenn der Shutter kurz aufgeht, das Licht durch die perfekte Öffnung der Blende exakt auf den Sensor fällt und der See mit all seiner Schönheit, Eleganz und tiefen Gefahr für immer eingefangen im optimalen Bildausschnitt ist. Das ist jetzt natürlich sehr euphorisch beschrieben, ein Fünkchen Wahrheit beinhaltet es aber doch. Denn das ist die Fotografie für die wirklich Begeisterten: eine Leidenschaft. Ob sie sporadisch betriebener Zeitvertreib, Hobby oder Beruf ist: Wer sich mit der Fotografie beschäftigt, wird schnell in ihren Bann gezogen. Warum? Weil es eigentlich für jede Interessengruppe mindestens eine Sache beim Fotografieren gibt. Die technische Seite: so eine Kamera besteht aus Fotoapparat und Objektive. Diese wiederum aus Sensor, Blende, Linse, Auslöser, Blitz und vielem mehr. So kann man sich zwischen mechanischen und elektronischen Teilen entscheiden, kann … Weiterlesen

So machst du bessere Fotos mit deinem Smartphone

Für viele Gelegenheiten ist dein Handy als Fotokamera ausreichend, wenn du einige Dinge beachtest. Gerade in diesem Moment befinden sich viele Menschen im wohlverdienten Sommerurlaub. Und manche haben den Urlaub allerdings schon wieder hinter sich, weil in ihrem Bundesland die Schulferien in diesem Jahr besonders früh zu Ende gegangen sind, schließlich müssen die lieben Kleinen nun wieder die Schulbank drücken und noch vieles lernen. In anderen Bundesländern sind sie dagegen noch mittendrin in den Ferien. Eines müssen die Kinder und Jugendlichen von heute allerdings nicht mehr lernen, wie man Filme zum Entwickeln bringt und wie viele Aufnahmen man mit einem Film überhaupt machen kann. Diese Zeiten sind endgültig vorbei, in denen mancher nach der Rückkehr in den Job spöttisch behauptete „Ich weiß noch nicht wie der Urlaub war, die Bilder sind noch nicht entwickelt“. Eine schwere, unhandliche Fotokamera, bei der man auch noch nach nur 36 Aufnahmen die Filmkassette tauschen … Weiterlesen