Bau der Berliner Mauer

Heute vor 49 Jahren wurde in Berlin die Mauer gebaut.

Anzeige

So etwas konnte nur an einem 13. passieren. Zwar war dieser 13. im August 1961 ein Sonntag, trotzdem wurde auch er dem schlechtem Ruf gerecht. An diesem Tag mauerte die SED sich und „ihr“ Volk regelrecht ein. Berlin wurde durch eine Mauer in zwei Teile und die Menschen voneinander getrennt.
28 Jahre sollte dieses Schandmal stehen bleiben und über 100 Tote und unzählige Verletze fordern und unfassbares Leid über die Deutschen bringen.

Erst nachdem der Organisator ihres Baues, exSED-Chef Erich Honecker, weg war, konnte auch die Mauer fallen. Am 9. November 1989 war es endlich so weit.

Heute erinnert nur noch wenig an die Berliner Mauer. In den ersten Jahren der Wiedervereinigung wurde rigoros und restlos alles beseitigt, was irgendwie an die DDR erinnerte. Und so sind im Jahre 2010 nur noch wenige Überbleibsel der Berliner Mauer erhalten geblieben. Dabei wäre der richtige Umgang mit der Geschichte und das Lernen aus ihr so wichtig gewesen. Verdrängen und Vergessen war noch nie ein guter Weg.

Gekennzeichneter Mauerstreifen am U-Bahnhof Bernauer Straße

Gekennzeichneter Mauerstreifen am U-Bahnhof Bernauer Straße

Mauerverlauf in der Bernauer Straße

Mauerverlauf in der Bernauer Straße

Mauergedenkstätte Bernauer Straße: Der Todesstreifen ist heute wieder grün

Mauergedenkstätte Bernauer Straße: Der Todesstreifen ist heute wieder grün

Mauerreste am Friedhof in der Liesenstraße

Mauerreste am Friedhof in der Liesenstraße

Schulstart 2017:
Anzeige
SaleBestseller Nr. 1 bei Amazon Jack Wolfskin Unisex - Kinder Rucksack Little Joe, night blue, 31 x 26 x 23 cm, 11...
Bestseller Nr. 2 bei Amazon TimeTEX System-Schulplaner A4-plus, 2017/2018 gelb
Bestseller Nr. 3 bei Amazon Samsung Galaxy J5 2017 (EU-Model) Hülle, Fraelc Galaxy J5 (2017) Schutzhülle Flip...

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 20.09.2017 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]


Teile diesen Artikel mit anderen:
banner