Ricoh ohne Pentax

Pentax wird aus Firmennamen gestrichen.

Anzeige



Und wieder verschwindet ein Stück Tradition. Nach der Reduzierung der Produktpalette und Umgestaltung bei Kodak wird ein weiterer Name am Markt für Fotokameras eingedampft. Pentax soll aus dem Firmennamen verschwinden.

Ab August will die Pentax Ricoh Imaging Company das Pentax aus dem Namen streichen. So ließ es Ricoh in einer Pressemitteilung verlauten.

Ganz verschwinden wird der Markenname Pentax aber nicht. Sowohl Ricoh als Pentax Produkte wird es weiterhin auf dem Markt geben. Unter der Marke Pentax sollen auch weiterhin DSLR, Wechselobjektiv-Kameras und Ferngläser vertrieben werden. Ricoh steht für Kompaktkameras und neue technologische Innovationen.

Erst im Oktober 2011 hatte Ricoh die Fotokamera-Marke Pentax von der Firma Hoya  für rund 85 Mio. EUR übernommen und die Pentax Ricoh Imaging Company gegründet.
Der Verkauf von Pentax-Kameras war im Jahr 2011 um 13 Prozent eingebrochen, so daß sich Hoya entschloß, seine selbst erst 2008 erworbene Kameramarke Pentax wieder zu verkaufen. Hoya war wohl doch eher an der Medizintechnik-Sparte von Pentax interessiert. Der Einbruch der Kamera-Umsätze, der auch dem aggressiven Kampf um Marktanteile im Segment der Kompaktkameras geschuldet ist, war zuviel für Hoya.

Nun wird die Marke Pentax weiter beschnitten. Mal sehen, ob es in einigen Jahren diese Kameramarke überhaupt noch geben wird.

Anzeige
Bestseller Nr. 1 Fujifilm  Instax Mini 8 Sofortbildkamera
Bestseller Nr. 2 Nikon Coolpix L340 Digitalkamera (20,2 Megapixel, 28-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll)...
AngebotBestseller Nr. 3 Canon EOS 1300D Digitale Spiegelreflexkamera (18 Megapixel, APS-C CMOS-Sensor, WLAN...

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 27.04.2017 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]


banner