Wie Fotografen perfektes Marketing betreiben möchten

Viele Profi-Fotografen haben Ihre Anfänge im Amateurbereich. Man beginnt mit privaten Aufnahmen bei Hochzeitsfeiern oder macht Fotos in der unmittelbaren Umgebung. Irgendwann sind die Fotos so gut, dass diese sich in privaten Sammlungen finden. Man wird gefragt, ob man nicht bei der Hochzeit eines Freundes fotografieren möchte. Irgendwann ist die Nachfrage so groß, dass man sich als Profi probieren möchte. Es reicht dann aber nicht aus, bei Freunden oder Bekannten nach Aufträgen zu fragen. Durch das richtige Angebot erscheinen die Möglichkeiten begrenzt zu sein. Man wechselt auf Plattformen, um bereits geschossene Fotos zu verkaufen oder Aufträge zu ergattern. Um das eigene Portfolio zu vermarkten, sollten angehende Profis auch professionell vorgehen und verschiedene Marketing-Methoden anwenden.

Dem Fotografen stehen verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl. Als Basis sollte eine eigene Webseite dienen. Mit einer eigenen Webseite können Sie immer die aktuellen Arbeiten präsentieren. Ein Online-Portfolio und eine Webseite zu haben, gehört zu den wichtigsten Marketingideen für Fotografen. Man sollte von Beginn an wissen, dass man ohne einer Webpräsenz kein erfolgreiches Fotogeschäft erwarten darf. Ihre Webseite sollte einen Abschnitt mit Ihren Fotos bieten. Außerdem muss es einen konkreten und leicht zugänglichen Kontaktteil geben. Weiters sollte ein Abschnitt über Ihre Dienstleistungen und Kundenbewertungen existieren.

Warum E-Mails eines kraftvollen Tools für angehende Profi-Fotografen sind

Ebenso ist wichtig, einen kurzen Abschnitt zu Ihrer eigenen Vita anzuhängen. Man darf nicht übersehen, dass es auch eine Möglichkeit geben muss, dass sich Ihre Interessenten über Sie auf dem Laufenden halten können. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Sie sollten jedenfalls Links zu Ihren sozialen Medien anhängen. Außerdem darf man den Erfolgsfaktor E-Mail Marketing nicht vergessen. Mit E-Mails können Sie alle Besucher Ihrer Webseite über aktuelle Neuigkeiten informieren. Wenn Sie ein saisonales Angebot bieten können, dann sollten Ihre Kunden auch via E-Mail darüber informiert werden.

Marketing | Foto: StartupStockPhotos, pixabay.com, Pixabay License

Marketing | Foto: StartupStockPhotos, pixabay.com, Pixabay License

Gewähren Sie Einblicke hinter die Kulissen

Um Ihre Kunden auf dem Laufenden zu halten, sollten Sie aktuelle Ausschnitte aus Ihrer Arbeit teilen. Das können zum Beispiel Fotos sein oder auch ein kurzes Video über eine letzte Foto-Session. Solche Aktionen kommen beim Kunden immer sehr gut an. Auf diese Form des Marketings sollten Sie nicht freiwillig verzichten und keine Möglichkeit auslassen, mit Ihren Kunden zu kommunizieren.