1 Million Postkarten gegen Corona – #FürMichFürUns

[Anzeige]

Zusammen gegen Corona – MyPostcard verschenkt persönliche Postkarten.

Seit dieser Woche ist das öffentliche Leben in Deutschland wieder einmal fast vollständig auf Eis gelegt. Die aktuellen erschreckend hohen Zahlen an täglichen Corona Neuinfektionen ließen den Verantwortlichen keine andere Wahl, als eine Vollbremsung einzuleiten und das ganze Land in einen Winterschlaf bis mindestens Mitte Januar zu versetzen. Der zweite Lockdown war der letzte Strohhalm.

Soweit hätte es sicherlich nicht kommen müssen. Doch die Einhaltung der AHA-Regel (Abstand halten, Hygiene-Maßnahmen beachten, Alltagsmaske [richtig] tragen) wurde leider nicht von allen bzw. mit der richtigen Konsequenz gewährleistet. Allzu locker wurde der Umgang der Menschen untereinander, in der Freizeit, Auf Arbeit und zu Hause. Das Virus konnte sich deshalb nach der kleinen Ruhepause im Sommer vielerorts wieder fast ungebremst verbreiten, die Fallzahlen und die steigende Auslastung der Krankenhäuser sind dafür der bittere Beweis.

Die zweite Welle der Corona Pandemie trifft uns gerade mit voller Härte. Die Konsequenz daraus ist, dass Geschäfte im Einzelhandel, Restaurants, Hotels, Freizeiteinrichtungen und Stätten der Kultur aber auch Schulen und Bildungseinrichtungen ihren Betrieb wieder einstellen oder – wo es möglich ist – in den digitalen Betrieb gehen mussten.

Erst wenn wir wieder zu Inzidenz-Werten kommen, bei denen es wieder möglich sein wird, Infektionswege und -herde effektiv nachzuverfolgen, erst dann kann man wieder an Lockerungen des Lockdowns und damit an eine langsame Rückkehr ins normale Leben nachdenken.

Dass in wenigen Tagen das Weihnachtsfest und der Jahreswechsel anstehen, darauf nimmt das Virus keine Rücksicht. Räumliche Nähe mit nahestehenden wird daher in diesem Jahr nur wenig oder überhaupt nicht möglich sein. Deshalb sollten wir in diesen Zeiten zumindest gedanklich zusammen rücken. Das Internet mit seinen Möglichkeiten kann dabei eine große Hilfe sein, aber auch der handschriftlich verfasste Brief oder die Weihnachtspostkarte sind ein guter Weg den Liebsten einen Gruß zu senden.

Gratis Postkarten gegen Corona

MyPostcard möchte den Menschen dabei helfen. Mit personalisierten Postkarten soll so eine Verbindung zum Weihnachtsfest und Silvester zwischen den Menschen geschaffen werden.

Das Besondere daran ist: Zusammen mit der Deutschen Post versendet MyPostcard diese 1 Million Postkarten gratis. Das Motto der Aktion ist Zusammen gegen Corona #FürMichFürUns.

Postkarten für den Zusammenhalt

Postkarten für den Zusammenhalt

Jeder kann an dieser Aktion teilnehmen und so den Liebsten in der Ferne mit einer Postkarte ein kleines Lächeln ins Gesicht zaubern.

Wie funktioniert der Versand?

Wie so vieles heutzutage funktioniert auch das über das Smartphone. Mit der MyPostcard-App hat man alles, was man für den Versand der Postkarten gegen Corona benötigt.

MyPostcard-App

MyPostcard-App

Postkarten versenden funktioniert so:

  1. MyPostcard-App aufs Smartphone laden (erhältlich über Google Play für Android und im App Store für Apple iOS)
  2. Unter “Designs” auf “1 Million Gratis Postkarten” bzw. auf das Profil “#FürMichFürUns” klicken
  3. ein vorhandenes Design auswählen oder ein mit der eigenen Kamera gemachtes Foto verwenden
  4. einen persönlichen Grußtext eingeben (450 Zeichen mit 4 verschiedenen Schriftarten sind möglich)
  5. Postadresse des Empfängers eingeben
  6. Absenden

Und schon ist die persönliche Postkarte unterwegs. Einfacher geht es nicht. Man sollte aber nicht mehr allzu lange warten, sonst kommt die Weihnachtspost möglicherweise nicht mehr pünktlich an.

Fazit

Die Idee hinter dieser Aktion ist – neben der Freude beim Empfänger – noch einmal auf einfache aber wirksame Art auf die Einhaltung der AHA-Regel hinzuweisen. Diese Zielstellung hat die Aktion von MyPostcard voll erfüllt. Die Motive auf den Postkarten sind so auffällig, dass garantiert jeden zum Nachdenken anregen werden. Denn gerade jetzt in Zeiten des Lockdowns kommt es wirklich auf jeden Einzelnen an, aktiv alles zu unternehmen, die weitere Verbreitung des Corona Virus zu verhindern.


Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung.
Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Infos: www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung