Postkarten gegen Corona

[Anzeige]

500.000 Postkarten von MyPostcard gegen Corona

Das zweite Osterfest unter Corona Bedingungen. Keine unbeschwerten Besuche bei Familie, Verwandten und Freunden, keine Reisen und kein Osterfeuer. So hätten wir uns das wohl alle nicht vorgestellt im Frühjahr 2020, dass diese Pandemie so heftig in unseren Alltag rein haut, diesen komplett auf den Kopf stellt und gar nicht daran denkt sich so schnell wieder zu verziehen.

Viele Menschen haben bereits mit dem Corona Virus Bekanntschaft machen müssen und viele Menschen sind nicht mehr unter uns. Ein herber Einschnitt für uns Nordeuropäer, die doch sonst eher auf der Schattenseite des Lebens unterwegs. Und noch immer tun die allermeisten Menschen – von den Corona-Massnahmen-Gegnern aus der Leerdenker-Fraktion mal abgesehen – alles dafür, sich nicht mit dem Virus zu infizieren und diesen dann auch noch an andere weiterzugeben.

Ein Lockdown folgt dem nächsten, wenn auch die Politik sich bislang scheut, mal einen richtig, harten Lockdown für alle, für das Privatleben, wie für die Schulen und die Wirtschaft zu verhängen. So hangeln wir uns von Beschränkung zu Beschränkungen, von kleiner Lockerung zu kurz darauf folgender Verschärfung der Corona Maßnahmen. Das geht an die Substanz aller, nicht nur körperlich sondern vor allem auch mental.

Um so wichtiger, dass man in der Familie zusammenrückt, auch wenn das gegenseitige Besuchen an diesem Ostern schwierig bis unmöglich ist. Doch es gibt einen Weg auch unter diesen Bedingungen zu zeigen, dass man an einander denkt und für einander da ist: Die gute alte Postkarte.

Postkarten gegen Corona

Warum also nicht zu Osten einen lieben Gruß per Postkarte versenden? Das hat früher immer super funktioniert und ist auch heute, gerade in Zeiten des Internets und der Messenger noch genauso effektiv.

Da passt es perfekt, dass MyPostcard gerade die Aktion #ZusammenGegenCorona gestartet hat. Damit kann jeder eine individuell gestaltete Postkarte an seine Lieben versenden, kostenfrei. Die Postkarte landet dann ganz analog im Briefkasten des Empfängers und zeigt ihm, dass da jemand an ihn denkt und dass er nicht allein ist im Kampf gegen die Corona Pandemie. Zusammen ist man stärker, auch mental.

Wie funktioniert die Aktion von MyPostcard?

Es ist ganz einfach. Natürlich braucht man dafür heutezutage ein Smartphone und die MyPostcard App. Diese App gibt es für iOS und für Android Geräte und ist über die gängigen App Stores kostenfrei zu beziehen.

Nach der Installation wählt man das Profil „#ZusammenGegenCorona“ und schon stehen einem über 100 verschiedene Designs zur Auswahl.

MyPostcard Designs

MyPostcard Designs

Da sollte für jeden das passende Motiv dabei sein. Natürlich ist es auch möglich, die eigenen Fotos, die man entweder mit einer Fotokamera oder direkt mit dem Smartphone gemacht hat, für die Postkarte gegen Corona zu nutzen. Das Auswählen und Anpassen geht sehr einfach.

Das Ergebnis könnte beispielsweise so oder aber auch ganz anders aussehen:

MyPostcard #ZusammenGegenCorona

MyPostcard #ZusammenGegenCorona

Auf der Rückseite ist genug Platz für den eigenen Grußtext in der gewünschten Schriftart zum Mutmachen.

Jetzt noch die Adressdaten des Empfängers eintragen, Fertig! Den Rest macht MyPostcard. Die Postkarte wird ausgedruckt und per Post versendet und das kostenfrei für den Ersteller. Allerdings ist die Aktion auf 500.000 Postkarten insgesamt begrenzt, danach ist Schluss.

Wer seinen Lieben also noch schnell einen Mutmacher gegen Corona per Postkarte senden möchte, sollte sich beeilen.


Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos: www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung