Google Doodle zum Frauentag

Heute ist der 8. März, Internationaler Tag der Frau.

Der 8. März ist der Weltfrauentag, ein Tag für die Rechte der Frauen. Er ist ein Symbol für die Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern. Vor über 100 Jahren wurde der Tag praktisch von der Frauenrechtlerin Clara Zetkin erfunden. Überall auf der Welt finden aus Anlass dieses Tages viele Aktionen und Demonstrationen von Menschen statt, die sich für mehr Gerechtigkeit für Frauen einsetzen.

Anzeige

Gleichstellung der Frau

Leider ist es immer erforderlich, das Frauen für ihre Gleichstellung kämpfen müssen, auch in Deutschland auch im Jahr 2021.

Wir waren da schon mal ein ganzes Stück weiter. In der DDR war die Gleichstellung der Frau zumindest auf Papier und im täglichen Leben der Normalzustand, wenn auch vermeintliche “Frauensachen”, wie Haushalt und Kindererziehung immer noch zum einem Großteil noch an den Frauen hängen blieb. Eine “Chefin” oder eine Chefärztin oder eine Baggerfahrerin war aber völlig unspektakulär und löste nicht sofort ein Auflaufen der Medien aus. Zumindest die Denke der Männer hatte sich bereits umgestellt.

Frauen im Business | Foto: Free-Photos, pixabay.com, Pixabay License

Frauen im Business | Foto: Free-Photos, pixabay.com, Pixabay License

Nach der Wiedervereinigung hieß es auch für die Frauen in der nun ehemaligen DDR wieder ein Stück zurücktreten. Selbständige, unabhängige Frauen mit eigenem Einkommen und eigener Lebensplanung waren plötzlich nicht mehr gewollt. Kindererziehung, Schwangerschaftsplanung und -abbruch, Bildung, Einkommen, Mitbestimmung all das sollte sich den westdeutschen Regeln für Frauen unterordnen, die da hießen: Kinder, Küche, Kirche.

Erst langsam kämpfen sich die Frauen wieder zurück. Der Kampf um den Paragrafen §218, der den Schwangerschaftsabbruch regeln soll, ist dafür der Beweis. Lebensfremde Normen, zumeist von Männern und meist Kirchenvertretern sollen das Leben der Frauen hierzulande steuern. Das lassen sich diese zurecht nicht weiter gefallen. Von anderen Erscheinungen, wie Sexismus, Gewalt, Unterdrückung, Lohnunterschieden, fehlende gendergerechte Sprache und vieles mehr, das den Alltag vieler Frauen nachhaltig beeinflusst, einmal abgesehen.

Wie man sieht, ist es noch ein weiter Weg zu echter Gleichstellung der Frauen, auch im “so modernen” Deutschland. Ein Weltfrauentag, an dem auf diese Missstände hingewiesen wird, ist also mehr als gerechtfertigt.

Google Doodle

Auch Suchmaschinen-Gigant Google sieht diese Probleme und setzt dem Tag der Frau ein Zeichen als Doodle auf der Startseite seiner Suchmaschine.

Google Doodle zum Frauentag | Screenshot

Google Doodle zum Frauentag | Screenshot

Mit einem Klick auf das Doodle öffnet sich ein neues Fenster und zeigt einen kleinen Film.

Google Film zum Weltfrauentag | Screenshot

Google Film zum Weltfrauentag | Screenshot

In diesem Film wird gezeigt, dass Frauen alles sein können. Wissenschaftlerin, Musikerin, Pilotin, Politikerin, einfach alles, es gibt keinen Unterschied.

“Es ist egal, ob du ein Junge oder ein Mädchen bist. Es kommt nur darauf an, was du erreichen willst und wie viel du dafür tust.”

Bestseller Fotobände:
Anzeige

Bestseller Nr. 1 bei Amazon

[Letzte Aktualisierung am 16.04.2021 um 13:21 Uhr / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]