Urlaubsflieger

Nun beginnt sie wieder, die heiße Phase der Ferien.

Mehrere Millionen Deutsche zieht es jedes Jahr ins Ausland. Denn der Urlaub fern der Heimat hat einen unumstößlichen Vorteil: Das Wetter ist meistens besser und vor allem verlässlicher als in Deutschland. Und günstiger als hierzulande ist der Urlaub meist auch noch, selbst wenn man die Anreise mit einbezieht. Da heißt es Klamotten zusammen suchen und schnell Koffer und Taschen gepackt und ab zum Airport.

Anzeige

Und da kommen die Flugzeuge der Urlaubsflieger ins Spiel. Ob Chartergesellschaft, Billigflieger oder normale Linien-Airline, im Sommer haben die Flughäfen und Fluggesellschaften Hochkonjunktur.

Boeing 737 mit Winglets von TUIfly
Boeing 737 mit Winglets von TUIfly
Flugzeuge von Thomas Cook, Hamburg International, Airberlin und TUIfly
Flugzeuge von Thomas Cook, Hamburg International, Airberlin und TUIfly
Boeing 737-800 von Ryanair am Airport Alicante
Boeing 737-800 von Ryanair am Airport Alicante

Wer da noch echte Flugschnäppchen machen will, sollte frühzeitig buchen oder eiserne Nerven bewahren, wenn er die Entwicklung der Ticketpreise bei Billigfliegern wie Ryanair oder Easyjet beobachtet und den günstigsten Zeitpunkt abpassen will. Auch hier gilt der weise Spruch: Wer zu spät kommt, der zahlt drauf…

Bestseller Fotobände:
Anzeige
Bestseller Nr. 1 bei Amazon

[Letzte Aktualisierung am 5.05.2024 um 11:17 Uhr / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]