Von Marseille nach San Remo – Hot Spots für tolle Bilder

Wer richtig tolles Futter für seine Kamera sucht, der ist an der Cote d’Azur genau richtig: Zwischen Marseille und San Remo küsst der blaue Himmel sanft das warme Meer, während sich die umliegende Landschaft in herrlichster Farbenpracht präsentiert. Halte dich mit deinem Auto immer dicht an der Küste – und bleibe mit deiner Kamera stets einsatzbereit. Ein Eldorado für reiselustige Fotografen In Marseille beginnt es bereits, das Eldorado für reiselustige Hobby-Fotografen! Die französische Hafenmetropole besticht vom Meer aus gesehen durch eine starke Skyline mit schicken Hochhäusern und hübschen, historischen Bauwerken. Eine Bootsfahrt lohnt sich also auf jeden Fall – und sei es nur, um sich sanft von den Wellen des Mittelmeeres schaukeln zu lassen. Die Stadt verfügt über mehrere Häfen, der älteste von ihnen, der Vieux Port, entstand bereits in der Antike. Die strenge rechteckige Form, das Gewusel von Schiffen und das herrlich strahlende Sonnenlicht machen ihn zu einem Foto-Hotspot … Weiterlesen

Die besten gemachten Spielebank Fotos

Lange Zeit waren die Themen Fotografie und Spielebank weit voneinander entfernt. Und auch heute ist es noch so, dass viele keinen Zusammenhang zwischen Fotografie und Glücksspiel erkennen. Es gibt viele Turniere und Spieler auf der einen Seite – doch auch Fotografen, die Spielotheken und Casinos fotografieren, sind zunehmend gefragter. In diesem Zusammenhang ist es zwar noch eine Nische, doch da auch die Zahl der Online Casinos immer stärker wächst, wird es mit Sicherheit nicht mehr lange dauern, ehe es einen neuen Berufszweig geben wird. Das Internet steckt voller Möglichkeiten und die Fotografie ist ein Bereich, der darunter fällt. Es gibt viele Bereiche, in denen die Zahl der Fotografen alles andere als vorbildlich ist. Die Zahl der Casino und Spielbank Fotografen ist durchaus noch ausbaufähig. Doch zunächst einmal gibt es einige Dinge, mit denen sich Interessenten auseinandersetzen sollten. Diese Dinge sind wichtig, um gute Casino Fotos aufzunehmen Es gibt viele Dinge, … Weiterlesen

Die 9 besten Fotospots in London

Vom neonbeleuchteten Piccadilly Circus bis hin zur kultigen Tower Bridge – hier finden Sie 9 Fotomotive, die Sie während Ihrer London-Reise unbedingt einfangen sollten. Happy Shooting! 1. Das Englische Parlament von der South Bank aus Dies ist ein fantastischer Ort, um eine Londoner Ikone in Ihre Fotogalerie aufzunehmen. Das Englische Parlament sowie der Big Ben sehen von der South Bank aus gesehen einfach fantastisch aus. Außerdem können Sie zusätzlich eine Nahaufnahme der Westminster Bridge machen, und wenn Sie sich umdrehen, bekommen Sie auch noch das London Eye sowie die eben erwähnte South Bank ins Bild. Ein absolut idealer Spot, um ein paar Panoramaaufnahmen von London zu machen. 2. St. Paul‘s Cathedral von der Millennium Bridge aus Schlendern Sie ein Stück weiter den Fluss entlang über die South Bank oder das Victoria Embankment, bis Sie schließlich die Millennium Bridge erreichen. Von der Fußgängerbrücke aus haben Sie eine exzellente Sicht auf die … Weiterlesen

Berliner Mauer

Heute ist #Zirkeltag. Berliner Mauer? wirst du vielleicht denken. Das ist doch nur im November und vielleicht noch August von tieferem Interesse. Wieso also ist die Berliner Mauer heute Thema in den sozialen Medien? Bau und Fall der Berliner Mauer Du hast du natürlich ein großes Stück recht. Die Mauer wurde in den frühen Morgenstunden des 13. August 1961 durch die deutsche Hauptstadt gezogen, zumindest die ersten Vorläufer aus Stacheldraht und improvisierten Sperren. Der immer weitere Ausbau und die technische Perfektion erfolgte in den kommenden Jahren, so daß es am Ende fast unmöglich war, die DDR durch die direkte Überwindung der Berliner Mauer zu verlassen. Die Teilung Deutschlands schien für alle Zeit zementiert. Und dann kam der große Tag, den die meisten Deutschen zwar umso mehr herbeisehnten, doch der unerreichbar schien. Am 09. November 1989 fiel die Berliner Mauer. Die Menschen in der DDR waren sich ihrer Macht bewußt geworden … Weiterlesen

Amsterdam und seine Grachten

Die niederländische Hauptstadt vom Wasser aus betrachtet. Wer noch nie in Amsterdam war, hat definitiv etwas verpaßt. Die Altstadt, die Grachten und das ganz eigene Flair der niederländischen Hauptstadt muß man mindestens einmal im Leben, gern auch öfter erlebt haben. Besonderer Anziehungspunkt, neben den besonders bei deutschen Touristen beliebten Coffieshops, wobei man mittlerweile dazu übergegangen ist, Haschisch nur nur an Einwohner auszugeben, sind die vielen Wasserwege, die Amsterdam umschließen, durchziehen und die den Mittelpunkt der Stadt bilden. Ohne das Wasser wäre Amsterdam einfach unvorstellbar. Das sehen auch die Holländer so. Wann immer es geht, versuchen sie ihren engen Häusern und Wohnungen zu entfliehen und genießen die weitläufige Freiheit auf dem Wasser. Besonders, wenn sie in der zum Großteil erhaltenen Altstadt von Amsterdam wohnen, heben sie unter der baulichen Enge zu leiden. Wie eine Anne Frank und ihre Familie das jahrelang versteckt in einem Hinterhaus aushalten konnten bzw. mußten, läßt sich … Weiterlesen